Seminar: Intelligente Vakuumautomatisierung

Inhalte:

 Teil 1: Grundlagen

  • Basiswissen und zentrale theoretische Grundlagen
  • Überblick Vakuum-Komponenten und deren Funktionen inkl. Anwendungsbeispielen

Teil 2: Energieeffiziente Vakuum-Automatisierung

Der Energieverbrauch ist ein wichtiger Indikator für die Qualität eines Vakuum-Systems.Schließlich gefährden Energieverluste durch Leckagen die Funktionsfähigkeit des gesamten Prozesses.Intelligente Vakuum-Komponenten messen und überwachen den Energieverbrauch und gewährleisten dadurch eine hohe Anlagenverfügbarkeit.Das Seminar Energieeffiziente Vakuum-Automatisierung vermittelt wertvolles Know-how für eine wirtschaftliche und zukunftssichere Systemauslegung.Im Zentrum stehen sowohl der Energieverbrauch einzelner Systemkomponenten, als auch deren energetische Auswirkungen auf den gesamten Prozess.

  • Energie- und Prozesskontrolle mittels Vakuum-Technologie
  • Praktische Tipps zur Systemauslegung
  • Überwachung und Optimierung des Energieverbrauchs in Vakuum-Systemen
  • Vergleich alternativer Vakuum-Erzeuger (pneumatisch und elektrisch)

Teil 3: Intelligente Vakuum-Komponenten im Kontext von Industrie 4.0

  • Was zeichnet intelligente Vakuum-Komponenten aus?
  • Mehrwert durch permanente Energie- und Prozesskontrolle in Handhabungssystemen
  • Wege der Kommunikation via IO-Link und NFC

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..

Seminar: Industrie 4.0: Einführung in die additive Fertigung mit Kunststoffen

in Kooperation mit dem Cluster Mechatronik & Automation

Additive Fertigung beinhaltet eine Reihe von unterschiedlichen Technologien. Neben den Metallen finden Kunststoffe industriellen Einsatz. Technologische Vorteile in Kombination mit kostengünstigen Materialien und niedrigem Aufwand in der Handhabung machen additive Fertigung aus Kunstoffen besonders interessant.  In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über Funktionsweisen und Anwendungsbereiche der einzelnen Verfahren.

Sie lernen die Grenzen und Möglichkeiten der ausgewählten Verfahren kennen und können zwei dieser Verfahren in einer Vorführung erleben. An diesem Tag erhalten Sie einen Einblick in den gesamten Prozessablauf der additiven Fertigung mit Kunststoffen.

Das Seminar findet in Kooperation mit dem Cluster Mechatronik & Automation statt.

Veranstaltungsort: Weiterbildungszentrum Donau-Ries, Nördlingen

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…….

Workshop-Reihe: Fachkräfte gewinnen, binden, entwickeln: (1) Bildungsplanung und Talentmanagement

Für viele Unternehmen ist der Fachkräftemangel bereits bittere Realität. In der Region Bayerisch- Schwaben gibt es seit vielen Jahren nur geringe Arbeitslosenzahlen. Denn der Nachfrage an qualifizierten Fachkräften steht seit Jahren ein verringertes Angebot an Bewerbern gegenüber. Gerade kleinere und weniger bekannte Unternehmen haben es besonders schwer, im Wettbewerb um die Talente aufzufallen, sich als attraktive Arbeitgeber zu positionieren und den Nachwuchs von sich zu überzeugen.

Zudem verändern sich die Erwartungen der nachrückenden Generationen. Was macht wirklich einen attraktiven Arbeitgeber aus? Und wie lassen sich Talente ans Unternehmen binden und halten?

Da es nicht mehr ausreicht, sich auf eingehende Bewerbungen zu verlassen, sind gezieltes Personalmarketing sowie Personalentwicklungsaktivitäten zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses unverzichtbar.

 Workshopkonzept

Dieses Angebot orientiert sich speziell am Bedarf der teilnehmenden Unternehmen. In Workshops werden die jeweiligen betrieblichen Besonderheiten analysiert und bei der Entwicklung der geeigneten Personalmarketingstrategien berücksichtigt. Die Teilnehmer können die für sie passenden Personalmarketingmaßnahmen gemeinsam entwickeln und die Implementierung bereits planen. Man muss nicht alles neu erfinden, und man sollte auch nicht Fehler wiederholen. Dies setzt Offenheit unter den Teilnehmern und die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit voraus. Ziel ist es, die best-practice-Erfahrungen der anderen kennenzulernen und weiterzuentwickeln. Der intensive Dialog zwischen den Teilnehmern ermöglicht, von den positiven wie negativen Erfahrungen anderer zu profitieren.

Hinweis
Das zusätzliche Seminar Personalentwicklung am 20.3. vermittelt Grundlagen, einen Überblick über die Fragestellungen der Personalentwicklung und zeigt aktuelle Entwicklungen auf. Es ist zur systematischen Einführung sehr gut geeignet.

Die Workshops dienen der Entwicklung konkreter personalpolitischer Maßnahmen zur Umsetzung im Unternehmen.

Zielgruppe
Geschäftsführer und Eigentümer, Personaler und Personalverantwortliche

Workshop 1: Bildungsbedarfe erkennen und Qualifikationen sichern

Fragestellungen u.a.:

  • Geeignete Methoden für ausgewählte Situationen
  • Selbst- und Fremdbildabgleich
  • Motivation für unangenehme Themen

Weitere Informationen hier zum PDF-Download……

Seminar: So meistern Sie schwierige Gespräche und unangenehme Situationen

Konflikte verursachen Kosten

Streit kommt nicht nur in den besten Familien, sondern auch in den besten Firmen vor. Eine Binsenweisheit und dennoch fürchtet fast jeder Auseinandersetzung und Unruhe im Unternehmen. Fakt ist: Konflikte können einem Menschen das Leben zur Hölle machen und Firmen enorme Kosten verursachen. Basierend auf wissenschaftlichen Unter suchungen und mit Hilfe kreativer Ideen lernen die Teilnehmer des eintägigen Workshops, wie man schwierige Gespräche, unangenehme Situationen und handfeste Konflikte meistert.

Denn: „Nicht jene, die streiten sind zu fürchten, sondern jene, die ausweichen“ (Marie von Ebner-Eschenbach).

In dem Workshop erfahren die Teilnehmer u.a.:

Welche Konflikte es in Unternehmen gibt
Worin sich unbedeutende „Kabbeleien“ von ernstzunehmenden Konflikten unterscheiden
Welche Ursachen Konflikte in Firmen haben
Welche Bedeutung die Kommunikation hat
Welche Rolle Führungskräfte bei der Konflik- tbewältigung spielen
Welche Fehler man machen kann
Wie man Fehler vermeidet
Welche Kosten entstehen, wenn man sich schwierigen Gesprächen und unangenehmen Situationen nicht stellt.

Zudem lernen die Teilnehmer

Botschaften von Kollegen und/oder Mitarbeitern zu entschlüsseln
Strategien zur Problemlösung zu erkennen
Streitgespräche zu führen und wie
das Gelernte sofort im täglichen Arbeitsleben angewendet werden kann

Weitere Informationen hier zum PDF-Download……

 

Vortrag: Erfolgreich mit Marken umgehen: Recherche und Anmeldung

Marken kennzeichnen Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens und werden in zunehmendem Maße angemeldet. Recherche und Anmeldung einer Marke sind zwar weniger aufwendig als bei Patent und Gebrauchsmustern, dennoch sollten einige Punkte bedacht werden.

Das Marken- und Patentamt nimmt keine Neuheitsprüfung der Marken vor. Daher ist eine Recherche vor der Anmeldung dringend zu empfehlen. Es reicht nicht aus nur nach identischen Marken zu suchen. Auch ähnlich klingende, ältere Marken sind zu beachten. Auch sollte der gewünschte Markenname das Produkt oder die Dienstleistung nicht beschreiben. Besser ist es kreative und einzigartige Markennamen zu verwenden.

Nach einer allgemeinen Einführung zum Thema Marken zeigt Ihnen der Referent Wolfgang Petsch vom Patentzentrum Bayern in Nürnberg Tipps und Tricks auf, damit Sie Ihre Marke erfolgreich eintragen können.      

Teilnahme kostenfrei! Bitte kurze Anmeldung an: anmeldung@tcw-donau-ries.de oder telefonisch 09081 8055-100.

Weitere Informationen hier zum Download…..

Vortrag: Smart Textiles – Intelligente Textilien (Wearable Technologies)

in Kooperation mit der Rieser Volkshochschule Nördlingen e.V.

„Intelligente“ Bekleidung beeinflusst uns alle, sogenannte „Wearables“ schleichen in unser Leben. Ob Fitness Tracker, Smart Watches oder andere getragenen Accessoires mit Sensoren umgeben uns. In Verbindung mit einem Smartphone sind sie einfach zu benutzen. Schuhe die Energie erzeugen oder Handschuhe die unsere Bewegungen weitermelden, Socken die Filme stoppen oder T-Shirts die alles über unsere sportliche Leistung wissen.

Ein riesiger Wachstumsmarkt, in Zukunft gibt es 5-mal so viele Sensoren wie heute. Der Umsatz vervielfacht sich, das weckt Begehrlichkeiten. Viele Erleichterungen gibt es in Medizin und Pflege, viele neue und interessante Anwendungen bei Berufsbekleidung und Schutzbekleidung (Polizei, Feuerwehr, Bausektor etc.). Doch auch viele Millionen Daten entstehen und werden gesammelt.

Der Referent versucht die spannende Gratwanderung zwischen Begeisterung, Aufklärung und Mahnung mit aktuellen Beispielen aus der Entwicklung und vom Markt. Lassen Sie sich mitreißen von der Zukunft, die schon unter uns ist.

 Referent:   Andreas Hohm, Betriebswirt, Ex Manager für weltweite Beschaffung von Zubehörteilen bei HUGO  BOSS

 Teilnahme kostenfrei! Bitte kurze Anmeldung an: anmeldung@tcw-donau-ries.de oder telefonisch 09081 8055-100.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..

SEMINAR: Das aktuelle Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Rechtssichere Abrechnung der Reisekosten unter Berücksichtigung aller aktuellen Änderungen für 2017/2018, Betrachtung aus lohnsteuerlicher und umsatzsteuerlicher Sicht

Im Jahre 2014 wurde das Reisekostenrecht komplett reformiert. Die Finanzverwaltung hat dazu ein äußerst umfangreiches Schreiben zur Detailregelung (Nachbesserungen in 2015, 2016 + 2017!!) veröffentlicht. Alle relevanten Bereiche des Reisekostenrechts sind nun auch von den Änderungen und Nachbesserungen betroffen. Die immense Fülle der Neuregelungen hat in der Praxis zu vielen Problemen und Diskussionen geführt. Besonders die neuen Verrechnungs- und Besteuerungsregelungen rund um die Frühstücks- und Mahlzeitengewährung anlässlich von Dienstreisen und die geänderte Systematik der Auslandsabrechnung bereiten in der Umsetzung Schwierigkeiten. Aktuelle BFH-Urteile zur Thematik präzisieren, entfalten aber auch zusätzliches Auslegungspotenzial. Da bei entsprechender betrieblicher Regelung oft anders abgerechnet wird, ist es zwingend notwendig, bei der Erstattung der Reisekosten durch den Arbeitgeber zu prüfen, ob diese steuerfrei oder doch (teilweise) steuerpflichtig sind und was es bei der Vorsteuererfassung zu berücksichtigen gilt. Abrechnungsfehler führen für den ArbG i.d.R. zu Steuernachzahlungen / Nachverbeitragung in der Sozialversicherung!

Zielgruppe:
Mitarbeiter in Personal-, Lohnbüros und Reisekostenabrechnungsstellen, Buchhaltung sowie Unternehmer, Führungskräfte, Selbständige und Berater.

Seminarziele:
Einführung in die Grundlagen der Reisekostenabrechnung unter spezieller Berücksichtigung der Reisekostenreform 2014, Lohnsteuerrichtlinien, aktueller BFH-Urteile sowie aktueller BMF-Schreiben (2015/2016/2017). Die TeilnehmerInnen lernen anhand von praktischen Fallbeispielen die Systematik der Reisekosten in der Abrechnungspraxis zu verankern, um die bestehenden und neuen Regelungen auch umsatzsteuerrechtlich ohne Nachteil für ihr Unternehmen umzusetzen.

Inhalte:

ReiKoRef – LStR – BFH-Urteile – Aktuelle BMF-Schreiben und OFD-Verfügungen

Weitere Informationen hier zum Download……

Unternehmertalk: Kompetenz 4.0 – Vom Homo sapiens zum Homo digitalis

Kompetenz 4.0 beinhaltet weitreichende „e-Skills“

mit Johann Hofmann, Dipl.-Ing. (FH), Leiter Leiter ValueFacturing® , Maschinenfabrik Reinhausen GmbH, Regensburg

Seit der Homo sapiens durch die Steppen unseres Planeten zog, haben regelmäßig neue Technologien alte Technologien abgelöst. Um überleben zu können, mussten die Bewohner deshalb ihre Kompetenzen ständig an neue Situationen anpassen. Dieser Vorgang ist also nicht neu. Neu ist die rasant steigende Geschwindigkeit der Veränderung auf dem Weg zum Homo Digitalis.

Die Erde „dreht“ sich also immer schneller. Früher erlebte man in seinem Leben eine Welt – heute sind es 3, 4 vielleicht sogar 5 Welten. „Fortschritt ist die Verwirklichung von Utopien“, sagte bereits Oscar Wilde. Was uns heute noch utopisch erscheint, kann in Kürze bereits Realität sein.
Bereits im Jahre 1861 fiel das erste Geschäftsmodell der Digitalisierung zum Opfer. Davon ausgehend beleuchte ich im Vortrag verschiedene Stationen im Zeitablauf und vor allem die dadurch steigenden Anforderungen („e-Skills“) an den Menschen. „e-Skills“ dürfen nicht mit „IT-Skills“ verwechselt werden, die z.B. JAVA , PHP oder .NET Kompetenzen beinhalten. „e-Skills“ stehen für elektronische Kompetenzen und umfassen Persönlichkeitsmerkmale, die einen Menschen in die Lage versetzen, die digitale Transformation zu bewältigen.

In diesem Vortrag erzähle ich aus meinem Berufsleben und berichte von meinen Erlebnissen und Projekt-Erfahrungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung von Fertigungsprozessen. Wenn Sie beispielsweise das von der Maschinenfabrik Reinhausen entwickelte Assistenzsystems ValueFacturing® einführen, katapultiert dies eine traditionelle Fertigung innerhalb von circa. 2 Jahren in eine digitale Hochleistungsfertigung. Dabei hat sich jedoch regelmäßig gezeigt, dass es entscheidend ist, zugleich die „e-skills“ der Mitarbeiter zu entwickeln. Andernfalls verhindern sie, dass der nötige Organisations- und Kulturwandel parallel zum technischen Wandel stattfinden kann.

Anhand von eingängigen Beispielen erkläre ich

– die digitale Einzelkompetenz und
– die digitale Gruppenkompetenz

sowie Wege zu deren Erlangung.
Ein Fazit aus dem Vortrag erhalten Sie hier bereits vorab: „e-Skills“ entwickeln sich nur im Tun!

weitere Informationen……

Veranstaltungsort: Technologie Centrum Westbayern, Emil-Eigner-Straße 1, 86720 Nördlingen

Teilnahme kostenfrei!
Anmeldung bitte per E-Mail unter anmeldung@tcw-donau-ries.de oder tel. 09081 8055-100.

 

Seminar: Online-Marketing

Online-Marketing ist heute an Dynamik kaum zu überbieten. Umso wichtiger ist es, solides Wissen für den Einsatz von Online- bzw. Mobile-Instrumenten zu besitzen und aus den Erfahrungen anderer zu lernen. In diesem Seminarmodul stehen alle vertriebsrelevanten Bereiche des Online-Marketings im Vordergrund. Vom Kunden-Newsletter via E-Mail über Customer Care mit Social Media bis zu Shop-Lösungen mit Vertriebspartnern im Affiliate-Marketing – und dies sowohl im B2C als auch im B2B-Bereich.

Seminarinhalte:
Grundlagen, Entwicklung und Trends, Zielgruppen, Newsletter, Suchmaschinenmarketing (z. B. AdWords-Kampagnen), Suchmaschinenoptimierung (z. B. Onpage-Optimierung) und Universal Search (z. B. lokale Suche, News, Bilder, Shopping), Affiliate-Marketing, Social Media und Display-Advertising.

Bei diesem Seminar handelt sich um ein Modul des Zertifikatskurses „Marketing, Vertrieb, Kundenmanagement“.
Es kann aber unabhängig vom Lehrgang auch als Einzelseminar gebucht werden!

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..

Seminar: Wirtschaftlichkeitsbeurteilung von Projekten

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die Methoden, mit denen sich Projekte auf ihre Wirtschaftlichkeit hin prüfen lassen. Die Wirtschaftlichkeitsbeurteilung ist Grundlage für die Projektgenehmigung und ggf. für die –fortführung oder –beendigung. Neben rein finanziellen Kriterien werden auch strategische und qualitative Kriterien erfasst, um ein Projekt ganzheitlich zu erfassen und dessen wirtschaftliche Sinnhaftigkeit zu prüfen. Dieses Methodenwissen hilft Mitarbeitern in den Fachabteilungen, schnell abschätzen zu können, ob Projektideen weiterverfolgt werden sollten. Projektcontroller bzw. Projektplaner können mit diesen Methoden sachgerechte Vorlagen für Entscheidungsgremien erstellen.

Inhalte:
 Projektdefinition und Anforderungen einer Wirtschaftlichkeitsbeurteilung
 Finanzielle Beurteilungskriterien von Projekten
 Qualitative und strategische Beurteilungskriterien von Projekten
 Entscheidungsvorlagen für Projektstart, -fortführung und -beendigung
 Probleme bei der Wirtschaftlichkeitsbeurteilung

Zielgruppe:
– Technische Fachkräfte bzw. Projektmanager, die Einblick in die Methoden der Wirtschaftlichkeitsbeurteilung von Projekten nehmen wollen
– Kaufmännische Fachkräfte, die ihr Wissen im Bereich Projektkalkulation und Entscheidungsvorlagen vertiefen möchten

Methode:
Kurzvorträge, Fallbeispiele, Erfahrungsaustausch und Diskussionen

Weitere Informationen hier zum PDF-Download……