Sep
17
Mo
SEMINAR: Elektrische Maschinen – Grundlagen, Maschinentypen
Sep 17 ganztägig

Die zunehmende Automatisierung verbunden mit dem Verdrängen klassischer mechanischer Antriebs- und Bewegungskonzepte durch elektrische Antriebssysteme stellt gerade an den „klassischen Maschinenbauer“ hohe Herausforderungen.
Im Rahmen dieses Kurses werden sowohl die physikalischen Grundlagen für die Drehmomentbildung in elektromechanischen Wandlern erläutert, sowie auf die verschiedenen technisch gängigen Ausführungsformen eingegangen.

Auf Basis der resultierenden Ersatzschaltbilder wird das Betriebsverhalten der einzelnen Maschinentypen abgeleitet und die jeweiligen Vor- bzw. Nachteile herausgearbeitet.

Zielgruppe: Techniker, Ingenieure und Entscheidungsträger mit einer Wissenslücke im Bereich elektrischer Maschinen.

Voraussetzungen: Grundlegende Kenntnisse zur Elektrotechnik (z.B.: im Rahmen der Ausbildung, eine Vorlesung im Studium, etc.).
Es sind keine Vorkenntnisse zu magnetischen Feldern (Maxwell-Gleichungen) erforderlich!

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Seminar: Industrie 4.0 – Was ist das wirklich?
Sep 17 ganztägig

Von Industrie 4.0 wird eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Kundenzufriedenheit erwartet. Kundenindividuelle Produkte und hocheffiziente selbststeuernde Abläufe heben die Wertschöpfung auf ein neues Niveau. Für diese Vision sind neue Technologien unabdingbar. Deshalb beschäftigen wir uns neben der Vision Industrie 4.0 auch damit, wie Sie die notwendige Technologie finden und ins Unternehmen bringen können.

Zielgruppe:
Führungskräfte aus Entwicklung / Produktion, Geschäftsleitung, Inhaber

Inhalte:

 Grundlagen Megatrend Vernetzung und Digitalisierung
 Die Vision Industrie 4.0
 Industrie 4.0 in einfachen Prinzipien
 Die Technologien hinter Industrie 4.0
 Komplexität geschickt handhaben
 Wo kann man Industrie 4.0 schon ansehen?
 Strategische Technologienutzung als Kernkompetenz
 Die 5 besten Tools für das Technologiemanagement

Das Seminar findet in Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben statt. Die Abrechnung des Seminarpreises und die Durchführung des Seminars erfolgt durch die IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH, Stettenstr. 1+3, 86150 Augsburg, in der im Internet www.ihk-akademie-schwaben.de veröffentlichten Fassung.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Sep
18
Di
SEMINAR: Entwurf elektrischer Maschinen
Sep 18 ganztägig

Der Entwickler von heute steht immer häufiger vor der Herausforderung ein elektrisches Antriebskonzept zu dimensionieren, auszuwählen oder komplett neu zu entwickeln.

Hier stellen sich zwingend Fragen zum nötigen Bauraum (gravimetrische Leistungsdichte), der zu wählenden Antriebsart, eventuell sogar zum Wickelschema.
Im besten Fall müssen verfügbare Konzepte mit einander verglichen und bewertet werden. Im Rahmen dieses Moduls wird das Vorgehen beim Entwurf elektrischer Maschinen vorgestellt, mit der Zielsetzung gegebene Entwürfe bewerten zu können.

Zielgruppe: Techniker, Ingenieure

Voraussetzungen:  Grundlegende Kenntnisse zur Elektrotechnik (z.B.: im Rahmen der Ausbildung, eine Vorlesung im Studium, etc.)
Grundlagenwissen zu elektrischen Maschinen (Drehmomentbildung, Maschinentypen, vgl. Modul „Elektrische Maschinen“)

Es sind keine Vorkenntnisse zu magnetischen Feldern (Maxwell-Gleichungen) erforderlich!

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

SEMINAR: Sicherer elektrischer und mechanischer Umbau für Instandhalter
Sep 18 ganztägig

In Kooperation mit PILZ Sichere Automation, Ostfildern

In den europäischen Richtlinien und Normen sind die Anforderungen an die Sicherheit von Maschinen und Anlagen beschrieben. Werden Maschinen umgebaut, repariert oder erweitert, so können dadurch neue Gefahrenstellen entstehen.

Die Schulung vermittelt Ihnen Auswirkungen von wesentlichen Veränderungen an Maschinen; wie Risikobeurteilungen erstellt werden und die Umsetzung der Risikominderung durch mechanische und steuerungstechnische Maßnahmen.

Die Schulung richtet sich vor allem an Instandhalter, Servicemitarbeiter oder Anlagenbauer, die mit der Reparatur bzw. dem Umbau von Anlagen befasst sind.
Immer wieder ergeben sich Fragen, wenn ein Umbau vorschriftenkonform gemacht werden soll.

Bei der Beantwortung soll diese Schulung den Teilnehmern helfen.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

Sep
24
Mo
SEMINAR: Projektmanagement kompakt
Sep 24 – Sep 26 ganztägig

Schwerpunkt des Seminars ist die Vermittlung von Methoden und Prozessen, um Projekte zielgerichtet und effizient planen, managen und controllen zu können.

Durch eine Kombination von vermitteltem Theoriewissen und dem direkten praktischen Einsatz in Form von Fallstudien werden die Teilnehmer unter Einsatz des Projektmanagement-Tools MS-Project optimal auf das Management anstehender Projekte im Unternehmensumfeld vorbereitet.

Zielgruppe:
Projektleiter, Projektteammitglieder, Fach- und Führungskräfte

Methoden:
Einführende Kurzvorträge, Fallstudie und Gruppenarbeiten, konkrete Anwendung des Projektmanagementtools Microsoft-Project, eigenständige Planungsarbeiten am PC,

Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

Inhalte:

  • Überblick Projektmanagement
  • Organisation von Projekten
  • Projektinitiierung und Stakeholder-Management
  • Projektplanung
    – Scope Management
    – Projekt-Strukturplanung
    – Arbeitspakete und Aufwandschätzung
    – Terminplanung
    – Kosten- und Budgetplanung
  • Projektmonitoring und –controlling
  • Risikomanagement
  • Einführung in das Projektmanagementtool Microsoft-Project
  • Beispiele, Fallstudien und Übungen

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Sep
25
Di
Informationstermin zum Hochschul-Zertifikatskurs „Produktmanagement“
Sep 25 um 17:00 – 18:30

Teilnahme kostenfrei und unverbindlich.
Bitte Anmeldung unter Tel. 09081 8055-100 oder per E-Mail anmeldung@tcw-donau-ries.de

Modulbeschreibung und weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Sep
27
Do
Seminar: Industrie 4.0 einführen
Sep 27 ganztägig

Industrie 4.0 klingt zunächst nach Technologie. Aber diese Technologie führt sich nicht von selbst in Ihrem Unternehmen ein. Prozesse ändern sich, Führungskräfte und Mitarbeiter müssen dazu lernen, um ein Maximum an Nutzen aus den neuen Technologien zu ziehen. In diesem Seminar lernen Sie ein Vorgehensmodell zur Einführung von Industrie 4.0 kennen, dass sie an Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen können.

Zielgruppe:
Inhaber, Geschäftsleitung, leitende Führungskräfte

Inhalte:

 Das Vorgehensmodell für die Einführung von Industrie 4.0
 Industrie 4.0 als ‚bewegliches Ziel‘ im Fadenkreuz behalten
 Das Unternehmen erfolgreich und geregelt transformieren
 Den Überblick behalten durch einen geordneten Einführungsprozess
 Die besten Tools für Transformation und Management

Das Seminar findet in Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben statt. Die Abrechnung des Seminarpreises und die Durchführung des Seminars erfolgt durch die IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH, Stettenstr. 1+3, 86150 Augsburg, in der im Internet www.ihk-akademie-schwaben.de veröffentlichten Fassung.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download………

Seminar: Sichere Verwendung von Maschinen nach BetrSichV/In Kooperation mit PILZ Sichere Automation
Sep 27 ganztägig

Der Betrieb von Maschinen ist in Deutschland durch die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) geregelt, wobei technische Regeln die BetrSichV konkretisieren. Die Verordnung hat das Ziel, Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit durch Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu sichern und zu verbessern.

In diesem Seminar liegt der Schwerpunkt auf Abschnitt 1 „Anwendungsbereich und Begriffsbestimmungen“ sowie Abschnitt 2 „Gefährdungsbeurteilung und Schutzmaßnahmen“ der Betriebssicherheitsverordnung.

Inhalte

  • Übersicht zum Betrieb von Maschinen und  Anlagen nach Betriebssicherheitsverordnung
  • wiederkehrende Prüfungen – rechtliche Voraussetzungen
  • Unterstützung durch Check-/Prüflisten
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Rechtsgrundlage der BetrSichV
  • Haftung
  • Umbau von Maschinen und Anlagen, wesentliche Veränderung
  • Gesamtheit von Maschinen

Zielgruppen
Betreiber/Arbeitgeber, Betriebsleiter, Technische Abteilungsleiter, Sicherheitsfachkräfte, Einkäufer,  Umrüster

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

SEMINAR: Verkaufstraining
Sep 27 – Sep 28 ganztägig

Der Verkauf ist eine Kerndisziplin in Marketing und Vertrieb. Hier geht es sowohl um solide Vor- und Nachbereitung als auch um professionelles Handwerkszeug für das Gespräch zwischen Anbieter und Kunden. Nur wenn es gelingt, eine positive Beziehung zwischen Anbieter und Kunden aufzubauen, kann sich der Kontakt auch zum Vertragsabschluss entwickeln und zu einem erfolgreichen Geschäft werden.

Inhalte:  

  • Phasen des Verkaufs (Vorbereitung, Kontaktphase, Bedarfsermittlung, Kaufmotive und Produktnutzen)
  • Präsentation
  • Abschluss-Signale
  • Abschluss-Techniken
  • Zusatzverkäufe
  • Nachbereitung sowie Argumentation und Verhandlungstechniken
  • Telefonverkauf
  • Preisargumentation
  • Einwandbehandlung
  • Kundentypologien und schwierige Gesprächspartner
  • Buying-Center
  • Kalt-Akquisition
  • Reklamationen
  • verbale und non-verbale Kommunikation.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..

 

Okt
2
Di
Seminar: CE-gerecht Grundlagenseminar
Okt 2 ganztägig

„Rechtssicherheit“, Konformitätsbewertung und Technische Dokumentation im Maschine-, Steuerungs- und Anlagenbau
in Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben, Augsburg

Das Seminar stellt Ihnen die Anforderungen aus der aktuellen Richtlinie für Maschinen 2006/42/EG vor und erläutert Ihnen den Sinn der CE-Kennzeichnung mit einer CE-gerechten Dokumentation im Maschinen- und Anlagenbau. Es werden grundlegende Anforderungen an Hersteller und Betreiber recherchiert sowie mögliche Konsequenzen aufgezeigt, die sich aus der Nichteinhaltung zutreffender Richtlinien und Normen ergeben können. Es werden konkrete Entscheidungshilfen zum Konformitätsbewertungsverfahren und praxisgerechte Wege zur CE-Kennzeichnung aufgezeigt.

Zielgruppe:
Geschäftsführer, Technische Leiter, QS-Beauftragte, Konstrukteure und alle in die Konstruktion eingebundenen Mitarbeiter, Technische Einkäufer, Verkäufer, Technische Redakteure, Sicherheitsfachkräfte und Arbeitsschutzbeauftragte im Maschinen-, Anlagen- und Steuerungsbau.

Inhalte:

Wesentliche Grundlagen
 Anforderungen an Hersteller und Betreiber

„Rechtssicherheit“ im Maschinen- und Anlagenbau
 Das CE-Zeichen – Forderungen, Pflichten, Vorteile und Rechtsgrundlagen
 Wer haftet bei Verstößen?
 Wer trägt die Verantwortung innerhalb des Unternehmens?

Praktische Anwendung der EG-Richtlinie für Maschinen
 Aus den Anforderungen wird ein Leitfaden
 Der Weg durch das Konformitätsbewertungsverfahren
 Die „Wesentliche Veränderungen“ an Maschinen – was ist das?
 Einbauerklärung oder Konformitätserklärung und CE-Zeichen?
 Wan darf ich, wann soll ich und wann muss ich eine unvollständige Maschine in Verkehr bringen?

Ausblick auf die Gefahrenanalyse und Risikobeurteilung nach EN ISO 12100
 Praxistipps zur Durchführung und Auswertung
 die Schnittstelle zur EN ISO 13849-1

Aufgabenverteilung zur Technischen Dokumentation
 Vorbereitung zur CE-Kennzeichnung
 Praxisgerechte Hilfsmittel

Das Seminar findet in Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben statt. Die Abrechnung des Seminarpreises und die Durchführung des Seminars erfolgt durch die IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH, Stettenstr. 1+3, 86150 Augsburg, in der im Internet www.ihk-akademie-schwaben.de veröffentlichten Fassung.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…