Technologie Centrum Westbayern

Technologie Centrum Westbayern

aktuelle Nachrichten
Büroräume frei!

Büroräume frei!

jetzt Kontakt aufnehmen
Okt
16
Mi
SEMINAR: Performance Management
Okt 16 ganztägig

Die Leistung von Mitarbeitern auf den Unternehmenserfolg auszurichten, ist der klassische Fokus des Performance Managements.
Hierbei spielen die Verknüpfung von strategischen zu operativen Zielen eine Rolle sowie die klare Kommunikation in Zielvereinbarungsgesprächen
und nicht zuletzt die Auswahl geeigneter Anreizsysteme.
Doch zunehmend treten neue Anforderungen, wie die Berücksichtigung unterschiedlicher Generationen, Bedürfnisse der jeweiligen
Lebensphasen sowie auch Digitalisierung in Messung und Feedback, in den Vordergrund.

Das Performance Management erfährt aktuell einen Paradigmenwechsel. Etliche Unternehmen schaffen ob des hohen Verwaltungsaufwands
und der nur scheinbaren Objektivität ihrer Systeme die variable, leistungsbezogene Vergütung ab.
Sie, als Teilnehmer, müssen nicht alles über Bord werfen. Sie erhalten in diesem Seminar die Gelegenheit, die Passung ihrer Instrumente
hinsichtlich der unternehmerischen Zielsetzungen zu reflektieren und erhalten Anregungen zu deren Anpassung.

Zielgruppe:
Führungskräfte aus allen Fachbereichen und Spezialisten aus dem Personal-, Organisations- und Strategiebereich.

Methoden:
Impulsvorträge, Fallbeispiele, Erfahrungsaustausch und Diskussion

Inhalte:

Die Verknüpfung strategischer und operativer Ziele

  • das Kaskadenmodell
  • Balanced Scorecard
  • Hoshin Kanri

Zielvereinbarungsgespräche durchführen

  • die Formulierung SMARTER Ziele
  • top-down versus bottom-up Definition
  • individuelle versus Teamziele

Vor- und Nachteile unterschiedlicher Anreizsysteme

  • materielle und immaterielle Anreize
  • psychologische Wirkung auf die Motivation
  • wissenschaftliche Erkenntnisse zu Zusammenhängen

Möglichkeiten der Performance Messung

  • Check-ins, Live-Feedback, 360 °
  • Kennzahlensystematiken
  • Rating-Verfahren und statistische Verteilungen

Umgang mit Minderleistung

  • Erwartungsmanagement
  • Konfliktgespräch
  • Handlungsoptionen

Differenzierte Anreizsysteme anhand …

  • der Bedürfnisse der Generationen
  • der Bedürfnisse der Lebensphasen
  • von Mitarbeitertypen und Motivationsstrukturen

 

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..

 

Okt
17
Do
SEMINAR: FMEA Praxistraining
Okt 17 – Okt 18 ganztägig

Die Teil­neh­mer be­herr­schen die FMEA-Me­tho­dik. Sie ken­nen den Nut­zen, er­hal­ten Tipps zum ef­fi­zi­en­ten Vor­ge­hen und sind ge­warnt vor häu­fi­gen Feh­lern. Ein Grund­wis­sen zum The­ma Mo­de­ra­ti­on wird eben­so ver­mit­telt wie der Zu­sam­menhang der FMEA mit an­de­ren Me­tho­den.

Ziel­grup­pe:
Mit­ar­bei­ter und Füh­rungs­kräf­te aus Ent­wick­lung und Pro­zess­pla­nung so­wie Trei­ber in Ver­bes­se­rungs­teams (KVP, Lean, SixSig­ma)

Me­tho­den:
Me­tho­disch wird die­ses Se­mi­nar von vie­len prak­ti­schen Übun­gen be­glei­tet.

Die Teil­neh­mer er­hal­ten ei­nen hand­li­chen FMEA-Gui­de für die be­trieb­li­che Nut­zung.

Inhalte:

  • Grundlagen (Qua­li­tät, Feh­ler, Ri­si­ko)
  • Ab­gren­zung von Sys­tem-, Pro­dukt- und Pro­zess-FMEA
  • 6-Schrit­te Vor­ge­hen zur Durch­füh­rung er­folg­rei­cher FMEAs
  • FMEA-Form­blatt­va­ri­an­ten
  • Bewer­tung und Ri­si­ko­ent­schei­dun­gen
  • Pla­nung/Ver­folgung von Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men
  • an­gren­zen­de Qua­li­täts­me­tho­den (Feh­ler­baum, SIL, 8D/CAPA, PLM)
  • Bei­spie­le, Übun­gen
  • Hinweise auf Fal­len

 

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Okt
21
Mo
SEMINAR: Verkaufstraining
Okt 21 – Okt 22 ganztägig

Der Verkauf ist eine Kerndisziplin in Marketing und Vertrieb. Hier geht es sowohl um solide Vor- und Nachbereitung als auch um
professionelles Handwerkszeug für das Gespräch zwischen Anbieter und Kunden.
Nur wenn es gelingt, eine positive Beziehung zwischen Anbieter und Kunden aufzubauen, kann sich der Kontakt auch zum Vertragsabschluss
entwickeln und zu einem erfolgreichen Geschäft werden.

Inhalte:

  • Phasen des Verkaufs (Vorbereitung, Kontaktphase, Bedarfsermittlung, Kaufmotive und Produktnutzen)
  • Präsentation, Abschluss-Signale, Abschluss-Techniken, Zusatzverkäufe
  • Nachbereitung sowie Argumentation und Verhandlungstechniken
  • Telefonverkauf
  • Preisargumentation, Einwandbehandlung,
  • Kundentypologien und schwierige Gesprächspartner
  • Buying-Center, Kalt-Akquisition, Reklamationen
  • verbale und non-verbale Kommunikation

 

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..

Okt
22
Di
SEMINAR: Industrie Firewalls in der Automatisierung
Okt 22 ganztägig

Sie erhalten in diesem Seminar alle wichtigen Informationen zum Thema Industrie-Firewalls.
Insbesondere erwerben Sie sich Kompetenzen zur Identifizierung der Einfallstore, zum Einsatz
von Industriefirewalls, sowie zum Einsatz von Fernwartung und Daten-Dioden.

Ergänzt werden die theoretischen Inhalte durch vielfältige praxisbezogene Übungen.

Zielgruppe:

MitarbeiterInnen im Bereich der Entwicklung, Betrieb und Planung von industrieller
Automatisierungstechnik, Personal mit IT-Hintergrund, das sich mit der industriellen
Automatisierungstechnik vertraut machen möchte.

 

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

SEMINAR: Halten und Binden von Fach- und Führungskräften
Okt 22 um 13:00 – 17:00

Für viele Unternehmen ist der Fachkräftemangel bereits bittere Realität. In der Region Bayerisch-Schwaben gibt es seit vielen Jahren nur geringe Arbeitslosenzahlen. Denn der Nachfrage an qualifizierten Fachkräften steht seit Jahren ein verringertes Angebot an Bewerbern gegenüber.
Gerade kleinere und weniger bekannte Unternehmen haben es besonders schwer, im Wettbewerb um die Talente aufzufallen, sich als attraktive Arbeitgeber
zu positionieren und den Nachwuchs von sich zu überzeugen. Zudem verändern sich die Erwartungen der nachrückenden Generationen.

Was macht wirklich einen attraktiven Arbeitgeber aus? Und wie lassen sich Talente ans Unternehmen binden und halten?
Da es nicht mehr ausreicht, sich auf eingehende Bewerbungen zu verlassen, sind gezieltes Personalmarketing sowie Personalentwicklungsaktivitäten zur
Sicherung des Fachkräftenachwuchses unverzichtbar.

Die Workshops dienen der Entwicklung konkreter personalpolitischer Maßnahmen zur Umsetzung im Unternehmen.

Zielgruppe
Geschäftsführer und Eigentümer, Personaler und Personalverantwortliche

Workshopkonzept
Dieses Angebot orientiert sich speziell am Bedarf der teilnehmenden Unternehmen.
In Workshops werden die jeweiligen betrieblichen Besonderheiten analysiert und bei der Entwicklung der geeigneten Personalmarketingstrategien berücksichtigt.
Die Teilnehmer können die für sie passenden Personalmarketingmaßnahmen gemeinsam entwickeln und die Implementierung bereits planen. Man muss nicht alles neu erfinden, und man sollte auch nicht Fehler wiederholen. Dies setzt Offenheit unter den Teilnehmern und die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit voraus.
Ziel ist es, die best-practice-Erfahrungen der anderen kennenzulernen und weiterzuentwickeln.
Der intensive Dialog zwischen den Teilnehmern ermöglicht, von den positiven wie negativen Erfahrungen anderer zu profitieren

Inhalte
Workshop 3: Halten und Binden von Fach- und Führungskräften
Themen sind hier u.a.:

  • Wechselgründe und Erwartungen
  • Was spricht welche Zielgruppen an? Und wie erkenne ich das?
  • Frauen erfolgreich ansprechen, ohne Männer abzuschrecken
  • Wie kann und muss active Sourcing erfolgreich gestaltet sein?
  • neue technische Lösungen
  • Candidate Experience – der Personaler muss die Stelle auch „verkaufen“ können
  • Professionals erfolgreich integrieren und binden

 

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Okt
24
Do
SEMINAR: Digitalisierung – Chance zum Servicemanagement der Zukunft
Okt 24 ganztägig

Am Beispiel von Anwendungen zeigt das Seminar wie Digitalisierung als Chance zum
Management-System der Zukunft im Service umgesetzt werden kann.
Nutzen Sie die Chance Methoden zur Serviceoptimierung kennenzulernen für eine profitable Servicezukunft.

Zielgruppe:
Bereichsleiter, Manager, Projektleiter aus Service und Entwicklung.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Okt
29
Di
Agile Führung- Führung im Spannungsfeld des digitalen Wandels
Okt 29 – Okt 30 ganztägig

Die digitale Transformation verändert nahezu jeden Bereich im Unternehmen. Immer mehr Funktionsbereiche arbeiten in dezentral organisierten Teams. Ziele
und Geschäftsmodelle, die heute noch gelten, können schon morgen obsolet sein. Agile Organisationen gewinnen hier an Bedeutung und verändern die Zusammenarbeit. Eine intensive Auseinandersetzung mit den Auswirkungen gehört daher zur unverzichtbaren Zukunftsstrategie.

In unserem Seminar lernen Sie die Prinzipien und Methoden agiler Führung kennen. Sie erhalten innovative Impulse für Ihre Führungsarbeit. Anhand vieler Praxisbeispiele erfahren Sie, wie Sie die nötigen Rahmenbedingungen schaffen, um agile Führung und Selbstorganisation einzuführen oder zu stärken. Außerdem lernen Sie, erste Schritte in Richtung agiler Konzepte zu planen und effektiv umzusetzen. Konzentrieren Sie sich in Ihrer Rolle als Leader auf die strategische Gestaltung des digitalen Wandels. Stärken Sie die Eigenverantwortung und Motivation Ihrer Mitarbeiter und sichern Sie den Erfolg Ihres Unternehmens!

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Führungskräfte aller Ebenen und Branchen, die schnell, innovativ und kompetent auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren möchten.

Arbeitsmethode: Praxisorientiertes Seminar mit Workshop-Charakter und konkreten, sofort umsetzbaren Tipps. Kurzvorträge, Rollenspiele, Gruppen- und
Einzelübungen, konkrete Fallbeispiele und -analysen, Erfahrungsaustausch. Transferbeispiele in die eigene Führungspraxis sowie einen persönlichen Digital
Leadership Test.

Inhalte
Agile Führung ein Modetrend – eine Antwort auf die VUCA-Welt?

  • Hintergrund und Herkunft agiler Führung – willkommen in der neuen Arbeitswelt
  • Agile Führungsprinzipien – Kompetenzen für die Zukunft
  • Rollen und Haltung agiler Führung
  • Zusammenarbeit in der hybriden Welt – wie passt das zusammen?
  • Agile Werte – eine neue Form der Kollaboration
  • Dienendes Leadership – die Rollen als Coach, Moderator und Facilitator
  • Mit Komplexität und Veränderungen souverän umgehen
  • Agile Zusammenarbeit vs. traditionelle Führung – wo ist die Macht?
  • Empowern Sie Ihr Team – Methoden zur Zusammenarbeit

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

 

Vor Gruppen sprechen und präsentieren
Okt 29 ganztägig

Intensiver Trainingstag mit streng limitierter Teilnehmerzahl!

Im beruflichen Alltag stehen wir immer wieder vor der Herausforderung, Informationen klar und überzeugend präsentieren zu müssen. Im Seminar trainieren wir jene Kompetenzen, die wir dazu brauchen, um vor kleinen oder großen Gruppen Inhalte sicher zu kommunizieren. Die Teilnehmer werden ermutigt, ihre persönlichen Stärken in diesem Bereich zu entdecken, weiterzuentwickeln und neue Methoden Schritt für Schritt einzuüben. Dank Video bekommen sie wertvolle Informationen, wie ihre Rede wirkt und was optimiert werden kann.

 Schwerpunkt an diesem Tag ist die Optimierung des Präsentationsverhaltens, weniger technische Belange wie Power-Point etc.

 Inhalte:  

  • Wie wirke ich? Meine Stärken, Tipps zur Optimierung, Selbstbild und Fremdbild
  • Umgang mit Nervosität und Lampenfieber vor und während einer Präsentation
  • Die Botschaften der Körpersprache: Hochstatus, Tiefstatus
  • Die Stimme: ein wichtiges Werkzeug
  • Wie kann ich einen Vortrag lebendig gestalten? Die Aufmerksamkeit der Zuhörer gewinnen und halten
  • Einstieg und Schluss: Variationen
  • Argumentationsarten: Die Überzeugungsrede
  • Einige Tipps zum Umgang mit Präsentationsmedien
  • Worte sind Trigger: Bedeutung und Einsatz von Suggestionen

Methoden: Praxisorientiert mit vielen kleinen und großen Übungen, Videofeedback

Besonderheit: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, damit wir ausreichend üben können.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…. 

 

Nov
4
Mo
Workshop: Hochschulabsolventen und Professionals gewinnen
Nov 4 um 9:00 – 12:00

Für viele Unternehmen ist der Fachkräftemangel bereits bittere Realität. In der Region Bayerisch-Schwaben gibt es seit vielen Jahren nur geringe Arbeitslosenzahlen. Denn der Nachfrage an qualifizierten Fachkräften steht seit Jahren ein verringertes Angebot an Bewerbern gegenüber.
Gerade kleinere und weniger bekannte Unternehmen haben es besonders schwer, im Wettbewerb um die Talente aufzufallen, sich als attraktive Arbeitgeber
zu positionieren und den Nachwuchs von sich zu überzeugen. Zudem verändern sich die Erwartungen der nachrückenden Generationen.

Was macht wirklich einen attraktiven Arbeitgeber aus? Und wie lassen sich Talente ans Unternehmen binden und halten?
Da es nicht mehr ausreicht, sich auf eingehende Bewerbungen zu verlassen, sind gezieltes Personalmarketing sowie Personalentwicklungsaktivitäten zur
Sicherung des Fachkräftenachwuchses unverzichtbar.

Die Workshops dienen der Entwicklung konkreter personalpolitischer Maßnahmen zur Umsetzung im Unternehmen.

Zielgruppe
Geschäftsführer und Eigentümer, Personaler und Personalverantwortliche

Workshopkonzept
Dieses Angebot orientiert sich speziell am Bedarf der teilnehmenden Unternehmen. In Workshops werden die jeweiligen betrieblichen Besonderheiten analysiert und bei der Entwicklung der geeigneten Personalmarketingstrategien berücksichtigt.

Die Teilnehmer können die für sie passenden Personalmarketingmaßnahmen gemeinsam entwickeln und die Implementierung bereits planen. Man muss nicht alles neu erfinden, und man sollte auch nicht Fehler wiederholen. Dies setzt Offenheit unter den Teilnehmern und die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit voraus.

Ziel ist es, die best-practice-Erfahrungen der anderen kennenzulernen und weiterzuentwickeln. Der intensive Dialog zwischen den Teilnehmern ermöglicht, von den positiven wie negativen Erfahrungen anderer zu profitieren

Inhalte
Workshop : Hochschulabsolventen und Professionals gewinnen
Fragestellungen insbesondere:

  • Erwartungen der Generation Y und Umgang damit
  • Personalmarketing an Hochschulen, Messen, Social Media
  • Auswahlverfahren versus Candidate Experience
  • Frauen erfolgreich ansprechen, ohne Männer abzuschrecken
  • Neue technische Lösungen erfolgreich umsetzen

Weiterer Workshop

Workshop: Halten und Binden von Fach- und Führungskräften
Termin: 22.10.2019, 13.00 bis 17.00 Uhr

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

Nov
6
Mi
SEMINAR: Entwicklungsprozesse für Hochleistungsstrukturen und -bauteile in Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben
Nov 6 – Nov 7 ganztägig

Der Entwicklungserfolg von Hochleistungsstrukturen und –bauteilen hängt maßgeblich von der Beachtung geeigneter Prozessketten, ihrer Elemente und Interaktionen sowie deren Schnittstellen ab. Es werden die physikalisch-technischen Hintergründe relevanter Entwicklungsmethoden und deren Interaktionen besprochen, um eine optimale Synthese verschiedenster Aspekte im Produkt zu erzielen. Eine vertiefende Diskussion wird für die globalen und oftmals systembestimmenden Kriterien des Schwingungsverhaltens bzw. der Schwingungsreduktion, der Verformungen und Elasto-Stabilität sowie entsprechender konstruktiver und prozessorientierter Maßnahmen durchgeführt. Die teilweise rechnergestützten Methoden und auch Tests werden mit Anwendungen aus der Fahrzeugtechnik, der Luft- und Raumfahrt sowie bei Sonderkonstruktionen verdeutlicht.
Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, wesentliche und insbesondere auch globale systembestimmende Entwurfskriterien und deren Interaktionen zu berücksichtigen, sowie zugehörige Entwicklungsprozesse zu definieren und umzusetzen. Die Inhalte und Vorgehensweisen betreffen metallische, faserverbund- sowie werkstoffhybride Bauteile.

Inhalte: 

  • Ermittlung und Definition von Anforderungen und Lastfällen
  • Physikalisch-technische, funktionale und ökoeffiziente Aspekte
  • Methoden zur Umsetzung in konstruktive Konzepte
  • Kriterien zur Werkstoffauswahl
  • Virtuelle Modelle und Simulation
  • Schwingungsverhalten und Verformungen als globale Entwurfskriterien
  • Konstruktive Maßnahmen, insbesondere Schwingungsreduktionen und Verformungsbeeinflussung
  • Interaktion und Schnittstellen
  • Berücksichtigung von Fertigungsaspekten
  • Methoden der Konstruktionsoptimierung
  • Definition und Auswertung von Tests
  • Methoden der Simulations-Test-Korrelationen
  • Umweltverhalten, Nachhaltigkeit und Lebenszyklusbilanzen
  • Konsequenzen für Zulassung und Betrieb
  • Diskussion von Softwaretools, Prozess- und Datenmanagementsystemen
  • Praktische Beispiele aus Luft- und Raumfahrt, Fahrzeugtechnik, Sonderkonstruktionen

Zielgruppe

Projektleiter, Systemingenieure, Konstrukteure und Berechnungsingenieure, deren Aufgaben einen Gesamtblick auf die zu entwickelnden Systeme und Bauteile sowie zugehöriger Entwicklungsschritte erfordern.

Das Seminar findet in Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben statt. Die Abrechnung des Seminarpreises und die Durchführung des Seminars erfolgt durch die IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH, Stettenstr. 1+3, 86150 Augsburg, in der im Internet www.ihk-akademie-schwaben.de veröffentlichten Fassung.

 

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..