Technologie Centrum Westbayern

Technologie Centrum Westbayern

aktuelle Nachrichten
Büroräume frei!

Büroräume frei!

jetzt Kontakt aufnehmen
Sep
16
Mo
SEMINAR: Elektrische Maschinen – Grundlagen, Maschinentypen
Sep 16 ganztägig

Die zunehmende Automatisierung verbunden mit dem Verdrängen klassischer mechanischer Antriebs- und Bewegungskonzepte durch elektrische Antriebssysteme stellt gerade an den „klassischen Maschinenbauer“ hohe Herausforderungen.
Im Rahmen dieses Kurses werden sowohl die physikalischen Grundlagen für die Drehmomentbildung in elektromechanischen Wandlern erläutert, sowie auf die verschiedenen technisch gängigen Ausführungsformen eingegangen.

Auf Basis der resultierenden Ersatzschaltbilder wird das Betriebsverhalten der einzelnen Maschinentypen abgeleitet und die jeweiligen Vor- bzw. Nachteile herausgearbeitet.

Zielgruppe: Techniker, Ingenieure und Entscheidungsträger mit einer Wissenslücke im Bereich elektrischer Maschinen.

Voraussetzungen: Grundlegende Kenntnisse zur Elektrotechnik (z.B.: im Rahmen der Ausbildung, eine Vorlesung im Studium, etc.).
Es sind keine Vorkenntnisse zu magnetischen Feldern (Maxwell-Gleichungen) erforderlich!

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Seminar: Industrie 4.0 – Was ist das wirklich?
Sep 16 ganztägig

Von Industrie 4.0 wird eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Kundenzufriedenheit erwartet. Kundenindividuelle Produkte und hocheffiziente selbststeuernde Abläufe heben die Wertschöpfung auf ein neues Niveau. Für diese Vision sind neue Technologien unabdingbar. Deshalb beschäftigen wir uns neben der Vision Industrie 4.0 auch damit, wie Sie die notwendige Technologie finden und ins Unternehmen bringen können.

Zielgruppe:
Führungskräfte aus Entwicklung / Produktion, Geschäftsleitung, Inhaber

Inhalte:

  •  Grundlagen Megatrend Vernetzung und Digitalisierung
  •  Die Vision Industrie 4.0
  •  Industrie 4.0 in einfachen Prinzipien
  •  Die Technologien hinter Industrie 4.0
  •  Komplexität geschickt handhaben
  •  Wo kann man Industrie 4.0 schon ansehen?
  •  Strategische Technologienutzung als Kernkompetenz
  •  Die 5 besten Tools für das Technologiemanagement

Das Seminar findet in Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben statt. Die Abrechnung des Seminarpreises und die Durchführung des Seminars erfolgt durch die IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH, Stettenstr. 1+3, 86150 Augsburg, in der im Internet www.ihk-akademie-schwaben.de veröffentlichten Fassung.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..

SEMINAR: Projektmanagement kompakt
Sep 16 – Sep 18 ganztägig

Schwerpunkt des Seminars ist die Vermittlung von Methoden und Prozessen, um Projekte zielgerichtet und effizient planen, managen und controllen zu können.

Durch eine Kombination von vermitteltem Theoriewissen und dem direkten praktischen Einsatz in Form von Fallstudien werden die Teilnehmer unter Einsatz des Projektmanagement-Tools MS-Project optimal auf das Management anstehender Projekte im Unternehmensumfeld vorbereitet.

Zielgruppe:
Projektleiter, Projektteammitglieder, Fach- und Führungskräfte

Methoden:
Einführende Kurzvorträge, Fallstudie und Gruppenarbeiten, konkrete Anwendung des Projektmanagementtools Microsoft-Project, eigenständige Planungsarbeiten am PC

Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

Inhalte:

  • Überblick Projektmanagement
  • Organisation von Projekten
  • Projektinitiierung und Stakeholder-Management
  • Projektplanung
    – Scope Management
    – Projekt-Strukturplanung
    – Arbeitspakete und Aufwandschätzung
    – Terminplanung
    – Kosten- und Budgetplanung
  • Projektmonitoring und –controlling
  • Risikomanagement
  • Einführung in das Projektmanagementtool Microsoft-Project
  • Beispiele, Fallstudien und Übungen

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Sep
17
Di
SEMINAR: Entwurf elektrischer Maschinen
Sep 17 ganztägig

Der Entwickler von heute steht immer häufiger vor der Herausforderung ein elektrisches Antriebskonzept zu dimensionieren, auszuwählen oder komplett neu zu entwickeln.

Hier stellen sich zwingend Fragen zum nötigen Bauraum (gravimetrische Leistungsdichte), der zu wählenden Antriebsart, eventuell sogar zum Wickelschema.
Im besten Fall müssen verfügbare Konzepte mit einander verglichen und bewertet werden. Im Rahmen dieses Moduls wird das Vorgehen beim Entwurf elektrischer Maschinen vorgestellt, mit der Zielsetzung gegebene Entwürfe bewerten zu können.

Zielgruppe: Techniker, Ingenieure

Voraussetzungen:  Grundlegende Kenntnisse zur Elektrotechnik (z.B.: im Rahmen der Ausbildung, eine Vorlesung im Studium, etc.)
Grundlagenwissen zu elektrischen Maschinen (Drehmomentbildung, Maschinentypen, vgl. Modul „Elektrische Maschinen“)

Es sind keine Vorkenntnisse zu magnetischen Feldern (Maxwell-Gleichungen) erforderlich!

Inhalte:
Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Entwurfsvorgang
Allgemeines Entwurfsvorgehen
Entwurf der Hauptabmessungen
Berechnungs- und Entwurfsgrundlagen für Gleichstrom-, Asynchron- und Synchronmaschinen
Wicklungsgesetze, verfügbare Wicklungsschemata (Vor- und Nachteile)
Elektromagnetische, thermische und mechanische Entwurfsrichtwerte, Materialeigenschaften analytische Berechnungsmethoden,
magnetische Netzwerke; Finite Elemente Methode

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

 

Sep
19
Do
SEMINAR: Noch sicherer im Telefonkontakt
Sep 19 ganztägig

Als wichtiges Kommunikationsmittel gilt das Telefon sicher auch in Ihrem Unternehmen!
Besonders für Kunden dient es als erste Visitenkarte und hinterlässt immer einen
nachhaltigen Eindruck!
Das Seminar „Noch sicherer im Telefonkontakt“ ist gedacht für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
die das Telefon geschäftlich nutzen und Telefongespräche noch professioneller und
kundenorientierter führen wollen.

Ziel ist es, als sicherer Gesprächspartner am Telefon aufzutreten und auch schwierige
Situationen gut zu meistern.
Die innere Einstellung machts!

Zielgruppe:
Alle Mitarbeiter/innen in Unternehmen, Kanzleien, die Ihre Telefonkompetenz erweitern wollen.

Methoden:
Kurzvorträge, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeiten, Praxisübungen

Inhalte:

  • Optimierte Kommunikation – den Anderen da abholen, wo er steht
  • 7 Werkzeuge zum optimalen Telefongespräch
  • Innere Einstellung
  • Sachliche Ebene, Emotionale Ebene
  • Kommunikation ist das, was ankommt:
  • Körperhaltung, Stimme, Ich-Botschaften
  • Nachfragen, erfragen, aktive Gesprächsführung, argumentieren
  • Aktives Zuhören
  • Redewendungen und Formulierungen
  • Umgang AUCH mit schwierigen Gesprächspartnern und Situationen
  • So macht telefonieren Spaß! 10 Gebote für erfolgreiches Telefonieren

 

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Sep
20
Fr
SEMINAR: Vor Gruppen sprechen und präsentieren
Sep 20 ganztägig

Intensiver Trainingstag mit streng limitierter Teilnehmerzahl!

Im beruflichen Alltag stehen wir immer wieder vor der Herausforderung, Informationen klar und überzeugend präsentieren zu müssen. Im Seminar trainieren wir jene Kompetenzen, die wir dazu brauchen, um vor kleinen oder großen Gruppen Inhalte sicher zu kommunizieren. Die Teilnehmer werden ermutigt, ihre persönlichen Stärken in diesem Bereich zu entdecken, weiterzuentwickeln und neue Methoden Schritt für Schritt einzuüben. Dank Video bekommen sie wertvolle Informationen, wie ihre Rede wirkt und was optimiert werden kann.

 Schwerpunkt an diesem Tag ist die Optimierung des Präsentationsverhaltens, weniger technische Belange wie Power-Point etc.

 Inhalte:  

  • Wie wirke ich? Meine Stärken, Tipps zur Optimierung, Selbstbild und Fremdbild
  • Umgang mit Nervosität und Lampenfieber vor und während einer Präsentation
  • Die Botschaften der Körpersprache: Hochstatus, Tiefstatus
  • Die Stimme: ein wichtiges Werkzeug
  • Wie kann ich einen Vortrag lebendig gestalten? Die Aufmerksamkeit der Zuhörer gewinnen und halten
  • Einstieg und Schluss: Variationen
  • Argumentationsarten: Die Überzeugungsrede
  • Einige Tipps zum Umgang mit Präsentationsmedien
  • Worte sind Trigger: Bedeutung und Einsatz von Suggestionen

Methoden: Praxisorientiert mit vielen kleinen und großen Übungen, Videofeedback

Besonderheit: Die Teilnehmerzahl ist auf 6 begrenzt, damit wir ausreichend üben können.

Weitere Informtionen hier zum PDF-Download….

 

Sep
23
Mo
SEMINAR: Technologie- und Innovationskompetenz
Sep 23 – Sep 24 ganztägig

Unbestreitbar sind neue Ideen, Produkte, Verfahren und Dienstleistungen – Innovationen – Triebfedern des Fortschritts. Das Technologie- und Innovationsmanagement umfasst wichtige Führungsaufgaben zur Zukunftssicherung. Es ist Grundvoraussetzung für langfristigen unternehmerischen Erfolg. Die Fähigkeit, zukunftsträchtige Technologien und Märkte rechtzeitig zu erkennen, innovative Produkte in kürzester Zeit zu entwickeln und diese erfolgreich am Markt zu platzieren, bestimmt ohne Zweifel über die Position eines Unternehmens im Wettbewerb.

Doch Innovationen fallen nicht vom Himmel. Sie sind Ergebnisse unternehmerischen Handelns! Ihre Bedeutung wird aber häufig unterschätzt. Daher gilt es, Führungskräfte auf ihre Innovationsaufgaben vorzubereiten und für innovationsfreundliche Rahmenbedingungen zu sorgen. Methodisches Grundwissen, eine Vielzahl an „Best Practices“ sowie der Einblick in aktuelle Chancentechnologien stehen im Mittelpunkt diese Moduls bzw. Praxistage.

Zielgruppe: Produktmanager, Nachwuchs- und Führungskräfte, Projekt- und Bereichsleiter für Forschung und Entwicklung sowie Repräsentanten dieser Fachabteilungen, Mitarbeiter aus Vertrieb und Marketing.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Sep
24
Di
Deep Learning KI Bildverarbeitung Next Generation
Sep 24 um 9:00 – Sep 25 um 17:00

DURCHFÜHRUNGSGARANTIE!

Anmeldeschluss verlängert bis: 04.09.2019

In den letzten Jahren herrscht Goldrauschstimmung im Bereich der Bildverarbeitung!
Wie aktuelle Benchmarks zeigen, erzielen die neuen Deep Learning Ansätze die besten Leistungen in allen Bereichen der Bildverarbeitung.
Viele Firmen haben diesen Umbruch und die neuen Chancen bereits erkannt, bauen Know-How in diesem Bereich auf und setzen die neuen Deep Learning
Ansätze teilweise bereits gewinnbringend ein.

Dieses Kursangebot ist für alle gedacht, die sich nicht nur einen leicht verständlichen Einstieg und einen Überblick über dieses neue Gebiet der Bildverarbeitung wünschen, sondern auch für die, die wissen wollen, wie man konkrete Deep Learning Modelle und Techniken zur Klassifikation von Bildern, Detektion von Objekten in Bildern und pixel-genauer Segmentierung von Strukturen in Bildern zum Laufen bekommt.

Zielgruppe:

Zielgruppe für diesen Kurs sind technisch arbeitende Mitarbeiter, die Bildverarbeitungsverfahren im Unternehmen umsetzen und
die zudem idealerweise über einfache Programmiervorkenntnisse in einer beliebigen Programmiersprache verfügen.

Im Kurs wird Python verwendet. Hierzu wird zu Kursbeginn ein kleiner Python Crashkurs durchgeführt.
Sie müssen Python noch nicht beherrschen!

Kursziele
Die Teilnehmer besitzen nach Abschluss dieses Kurses einen Überblick über das neue Gebiet „Deep Learning“. Sie kennen die wichtigsten Deep Learning Ansätze zur Bildverarbeitung und können Sie in der Praxis mittels Python und einer Deep Learning Bibliothek umsetzen.

Inhalte:

Einführung

  • Was ist passiert? Der Deep Learning Boom
  • Was ist Deep Learning?
  • Praxisteil: Crashkurs Python
  • Grundlagen des maschinellen Lernens

Deep Learning zur Bildklassifikation

  • Einführung: Das Convolutional Neural Network (CNN)
  • Praxisteil: Ein CNN zur Klassifikation von Bildern trainieren und einsetzen

Deep Learning zur Objektdetektion in Bildern

  • Einführung: Modelle zur Objektdetektion
  • Praxisteil: Einen Deep Learning
  • Objektdetektor trainieren und einsetzen

Deep Learning zur Segmentierung von Bildern

  • Einführung: Modelle zur pixel-genauen Segmentierung von Objekten
  • Praxisteil: Ein Deep Learning Segmentierungsverfahren trainieren und einsetzen

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

Sep
26
Do
SEMINAR: Mitarbeiter erfolgreich führen – mit Outdoor Elementen
Sep 26 – Sep 27 ganztägig

Führungskräfte nehmen eine wichtige Rolle in Unternehmen ein. Sie sollen richtig delegieren, koordinieren, die Aufgabenerfüllung steuern, aber auch Feedback geben, Ziele vereinbaren, motivieren, Mitarbeitende weiterentwickeln. Mitarbeitende erwarten, dass Führungskräfte ein Vorbild sind, doch was ist dabei zu beachten? Und wie kann man mit den unterschiedlichen Persönlichkeiten zielorientiert umgehen? Dafür gibt Ihnen dieses Seminar wichtige Hinweise.

Zielsetzung:
Mitarbeiter, die erste Führungsverantwortung übernommen haben oder vor der Entscheidung stehen, ob sie eine Führungsposition übernehmen wollen, erhalten einen fundierten Überblick über die verschiedenen Instrumente der Mitarbeiterführung. Gleichzeitig wird die Gelegenheit gegeben, diese Instrumente auszuprobieren und sein eigenes Führungsverhalten in der Gruppe zu reflektieren.

Zielgruppe:
Neu ernannte Führungskräfte, Projektleiter, Führungsnachwuchskräfte

Methoden:
Impulsvorträge, Gruppenarbeiten, einfache Outdoor-Übungen zur Teambildung (besondere körperliche Fitness oder Ausrüstung sind nicht notwendig), Rollenspiele und Diskussionsrunden.

Inhalte:
Wozu Mitarbeiterführung?
Warum brauchen wir Führungskräfte?
Rollen und Aufgaben einer Führungskraft Sich selbst führen – warum ist das als Führungskraft so wichtig?
Was macht eine gute Führungskraft aus?
Welche Führungsstile gibt es, welcher Führungsstil passt zu mir und zu meiner Situation?
Konsequenzen der jeweiligen Führungsstile

Kommunikation als zentrales Führungsinstrument:
– Führungsinstrument Führen mit Zielen: Wie setze ich Ziele richtig?
– Führungsinstrument Feedback: wann und wie gebe ich richtig Feedback?
– Wie gebe ich wertschätzendes Feedback und was ist bei der Anerkennung von Leistung zu beachten?
– Vorbereitung und Durchführung schwieriger Mitarbeitergespräche.

Reflexion: Wie erlebe ich mich in Führungssituationen? Wie werde ich von anderen als Führungskraft wahrgenommen?

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Okt
1
Di
Seminar: CE-gerecht Grundlagenseminar in Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben
Okt 1 ganztägig

Dieses Seminar stellt Ihnen die Anforderungen aus der aktuellen Richtlinie für Maschinen 2006/42/EG vor und erläutert Ihnen den Sinn der CE-Kennzeichnung mit einer CE-gerechten Dokumentation im Maschinen- und Anlagenbau.
Es werden grundlegende Anforderungen an Hersteller und Betreiber recherchiert sowie mögliche Konsequenzen aufgezeigt, die sich aus der Nichteinhaltung zutreffender Richtlinien und Normen ergeben können. Es werden konkrete Entscheidungshilfen zum Konformitätsbewertungsverfahren und praxisgerechte Wege zur CE-Kennzeichnung aufgezeigt.

Zielgruppe:
Geschäftsführer, Technische Leiter, QS-Beauftragte, Konstrukteure und alle in die Konstruktion eingebundenen Mitarbeiter, Technische Einkäufer, Verkäufer, Technische Redakteure, Sicherheitsfachkräfte und Arbeitsschutzbeauftragte im Maschinen-, Anlagen- und Steuerungsbau.

Inhalte:
Wesentliche Grundlagen

  • Anforderungen an Hersteller und Betreiber

„Rechtssicherheit“ im Maschinen- und Anlagenbau

  • Das CE-Zeichen – Forderungen, Pflichten, Vorteile und Rechtsgrundlagen
  • Wer haftet bei Verstößen?
  • Wer trägt die Verantwortung innerhalb des Unternehmens?

Praktische Anwendung der EG-Richtlinie für Maschinen

  • Aus den Anforderungen wird ein Leitfaden
  • Der Weg durch das Konformitätsbewertungsverfahren
  • Die „Wesentliche Veränderungen“ an Maschinen – was ist das?
  • Einbauerklärung oder Konformitätserklärung und CE-Zeichen?
  • Wann darf ich, wann soll ich und wann muss ich eine unvollständige Maschine in Verkehr bringen?

Ausblick auf die Gefahrenanalyse und Risikobeurteilung nach EN ISO 12100

  • Praxistipps zur Durchführung und Auswertung
  • die Schnittstelle zur EN ISO 13849-1

Aufgabenverteilung zur Technischen Dokumentation

  • Vorbereitung zur CE-Kennzeichnung
  • Praxisgerechte Hilfsmittel

 

Weitere Informtionen hier zum PDF-Download….

Das Seminar findet in Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben statt. Die Abrechnung des Seminarpreises und die Durchführung des Seminars erfolgt durch die IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH, Stettenstr. 1+3, 86150 Augsburg, in der im Internet www.ihk-akademie-schwaben.de veröffentlichten Fassung.