Bildquelle: Technologie Centrum Westbayern GmbH

Auf der Basis der bisher im Umgang mit Robotern Erlernten (Modul Robotik II) wird der Teilnehmer befähigt, strukturierte Roboterprogramme in der Hochsprache KRL (KUKA Robot Language) zu erstellen, auf der Expertenebene der Robotersteuerung KRC zu arbeiten und sein Wissen an konkreten Roboterapplikationen, wie z.B. dem robotergestützten Kleben anzuwenden

Inhaltsübersicht:

  • Vorgehensweise bei der Offline-Programmierung von Industrierobotern am Laptop
  • Roboterprogrammstruktur
  • Projektierung von Roboterprogrammen (Erstellung eines Flussdiagramms)
  • Umgang mit dem Navigator auf Expertenebene
  • KRL-Systemvariablen, Schlüsselwörter und Vereinbarungen
  • Programmablaufkontrolle (z.B. Programmschleifen oder Verzweigungen)
  • Ein- und Ausgänge
  • Unterprogramme und Funktionen
  • Interrupt-Programmierung
  • Bahnbezogene Schaltfunktionen
  • Kommunikation mit peripheren Systemen
  • Automatik-Extern Schnittstelle (Verbindung Roboter – SPS)
  • Submit Interpreter
  • Geometrischer Operator
  • Arbeiten mit berechneten Punkten
  • Anwenden von Datenlisten (global, lokal)
  • Textuelle Programmierung

Bewegungsprogrammierung auf der Expertenebene am Beispiel der Applikation Kleben  (Bahnprogrammierung, Überschleifen, Bahnschaltfunktionen, Bauteilhandhabung durch Roboter)

Umfang 2 Tage: Tag 1: 30.01.2023 / Tag 2: 06.02.2023

Teilnahmegebühr: 698,00 € + MwSt.
Anmeldung: Bitte per E-Mail unter: anmeldung@tcw-donau-ries.de oder tel. 09081 8055-100.