Wann:
8. April 2019 um 9:00 – 9. April 2019 um 17:00
2019-04-08T09:00:00+02:00
2019-04-09T17:00:00+02:00

Die steigende Komplexität und Dynamik betrieblicher Aktivitäten haben großen Einfluss auf den Planungs- und Budgetierungsprozess.
Um so wichtiger ist es für Sie, diesen Prozess effizient und gleichzeitig flexibel zu gestalten.
Hierbei müssen Budgetierung und Planung laufend unter Verwendung neuester betriebswirtschaftlicher Erkenntnisse opitmiert werden.
Aus der strategischen Ausrichtung des Unternehmens heraus werden zunächst Detailpläne nach dem Modell der klassischen Budgetierung abgeleitet.
Anschließend werden Möglichkeiten aufgezeigt, modernere Budgetierungsansätze optimierend einzubeziehen.
Ihr Wissen vertiefen Sie anhand umfangreicher Case Studies. So können Sie in Ihrem Unternehmen neueste Ansätze in die
Prozessstrukturen integrieren und hierdurch optimale Plaungsergebnisse erzielen.

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an:
– Controller und
– Manager, die sich mit der Gestaltung des strategischen und operativen Plaungs- und Budgetierungsprozesses beschäftigen.

Methoden
Einführende Kurzvorträge, Case Studies,
Diskussionen der Fragestellungen der Teilnehmer.

Inhalte:

  • Zwecke der Planung
  • Teilpläne und ihre Abhängigkeiten
  • Planung zur Abstimmung der verschiedenen Unternehmensbereiche
  • Ansätze der Planungsrechnung
  • Was ist Budgetierung und wozu braucht man sie?
  • Verfahren der Budgetierung: wie kommt man zu einem Budget?
  • Nachteile der Budgetierung
  • Zero Base Budgeting zur Reduzierung der Gemeinkosten
  • Neuere Ansätze: advanced budgeting, beyond budgeting

Weitere Seminare:
(3) Kontrolle und Abweichungsanalyse:
Die Basis zur (Gegen-)Steuerung
(4) Controlling mit Kennzahlen:
Anwendung, Analyse, Schwächen
(5) Kostenmanagement:
Von Kosten „haben“ zu Kosten „gestalten“
(6) Investions- und Finanzcontrolling
(7) Reporting/Planspiel
(8) Funktionsspezifisches Controlling

 

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….