Okt
20
Mi
PRÄSENZ // Das aktuelle Reisekosten- und Bewirtungsrecht
Okt 20 um 9:00 – 17:00

Rechtssichere Abrechnung der Reisekosten unter Berücksichtigung aller aktuellen Änderungen für 2021/2022, Betrachtung aus
lohnsteuerlicher und umsatzsteuerlicher Sicht (inkl. Corona/Covid 19 Update)

Einführung in die Grundlagen der Reisekostenabrechnung unter spezieller Berücksichtigung der Reisekostenreform 2014, Lohnsteuerrichtlinien,
aktueller BFH-Urteile sowie aktueller BMF-Schreiben (2015 bis 2022).
Die TeilnehmerInnen lernen anhand von praktischen Fallbeispielen die Systematik der Reisekosten in der Abrechnungspraxis zu verankern, um die bestehenden und neue Regelungen auch umsatzsteuerrechtlich ohne Nachteil für ihr Unternehmen umzusetzen

Zielgruppe:
Mitarbeiter in Personal-, Lohnbüros und Reisekostenabrechnungsstellen, Buchhaltung sowie Unternehmer, Führungskräfte, Selbständige und Berater.

Seminarinhalte:

ReiKoRef – LStR – BFH-Urteile – Aktuelle BMF-Schreiben und OFD-Verfügungen

Referent: Thomas Leibrecht, Leibrecht Consulting, Krailling

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

 

Okt
21
Do
ONLINE // Seminar: FMEA Praxistraining
Okt 21 – Okt 22 ganztägig

Sie lernen einen nachvoll­ziehbaren und einfachen Weg zum erfolg­reichen Risiko Management für Produkte und Prozesse.
Sie beherrschen die FMEA-Methodik. Sie kennen den Nutzen, erhalten Tipps zum effizienten Vorgehen und sind gewarnt vor häufigen Fehlern.
Ein Grundwissen zum Thema Moderation wird ebenso vermittelt wie der Zusammenhang der FMEA mit anderen Methoden. 


Ziel­grup­pe:
Mit­ar­bei­ter und Füh­rungs­kräf­te aus Ent­wick­lung und Pro­zess­pla­nung so­wie Trei­ber in Ver­bes­se­rungs­teams (KVP, Lean, SixSig­ma)

Me­tho­den:
Me­tho­disch wird die­ses Se­mi­nar von vie­len prak­ti­schen Übun­gen be­glei­tet.

Die Teil­neh­mer er­hal­ten ei­nen hand­li­chen FMEA-Gui­de für die be­trieb­li­che Nut­zung.

Inhalte:

  • Grundlagen (Qua­li­tät, Feh­ler, Ri­si­ko)
  • Ab­gren­zung von Sys­tem-, Pro­dukt- und Pro­zess-FMEA
  • 6-Schrit­te Vor­ge­hen zur Durch­füh­rung er­folg­rei­cher FMEAs
  • FMEA-Form­blatt­va­ri­an­ten
  • Bewer­tung und Ri­si­ko­ent­schei­dun­gen
  • Pla­nung/Ver­folgung von Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men
  • an­gren­zen­de Qua­li­täts­me­tho­den (Feh­ler­baum, SIL, 8D/CAPA, PLM)
  • Bei­spie­le, Übun­gen
  • Hinweise auf Fal­len

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

 

ONLINE // Das aktuelle Reisekosten- und Bewirtungsrecht
Okt 21 um 9:00 – 17:00

Rechtssichere Abrechnung der Reisekosten unter Berücksichtigung aller aktuellen Änderungen für 2021/2022, Betrachtung aus
lohnsteuerlicher und umsatzsteuerlicher Sicht (inkl. Corona/Covid 19 Update)

Einführung in die Grundlagen der Reisekostenabrechnung unter spezieller Berücksichtigung der Reisekostenreform 2014, Lohnsteuerrichtlinien,
aktueller BFH-Urteile sowie aktueller BMF-Schreiben (2015 bis 2022).
Die TeilnehmerInnen lernen anhand von praktischen Fallbeispielen die Systematik der Reisekosten in der Abrechnungspraxis zu verankern, um die bestehenden und neue Regelungen auch umsatzsteuerrechtlich ohne Nachteil für ihr Unternehmen umzusetzen

Zielgruppe:
Mitarbeiter in Personal-, Lohnbüros und Reisekostenabrechnungsstellen, Buchhaltung sowie Unternehmer, Führungskräfte, Selbständige und Berater.

Seminarinhalte:

ReiKoRef – LStR – BFH-Urteile – Aktuelle BMF-Schreiben und OFD-Verfügungen

Referent: Thomas Leibrecht, Leibrecht Consulting, Krailling

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

 

Okt
27
Mi
PRÄSENZ // Wirkungsvolles Präsentieren technischer Inhalte
Okt 27 um 9:00 – 17:00

Jeder Fachbereich und auch jeder einzelne Mitarbeiter muss im Projekt seine Herangehensweisen und Arbeitsschritte so präsentieren, dass diese von allen TeamPartnern nachvollzogen werden können.
Hierbei sind Fähigkeiten gefragt, wie die Strukturierung komplexer technischer Inhalte, eine fachübergreifend verständliche Sprache oder auch eine angemessene Reduktion von Komplexität.
Das Seminar geht dabei über das klassische Präsentationstraining hinaus, fokussiert sich auf die Präsentation technischer Inhalte und hat so insbesondere die Bedürfnisse von Unternehmen aus der technischen Branche im Blick.

Zielgruppe: MitarbeiterInnen aller technischen Fachrichtungen.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

Nov
2
Di
PRÄSENZ // Data Science Workshop: Data Science anhand von konkreten Fallstudien Schritt-für-Schritt erlernen
Nov 2 – Nov 3 ganztägig

Sie arbeiten in einem Unternehmen und Sie haben Daten in Form von Tabellen vorliegen? Sie haben sich schon oft gefragt, wie man „mehr“ aus den Daten in Form von Analysen und interessanten gewinnbringenden Visualisierungen machen könnte um neue Erkenntnisse aus den Daten zu gewinnen?

Dann ist dieser neue „Data Science Workshop“ für Sie eine interessante Fortbildung. Um heute neues Wissen aus Daten zu generieren sind „Jupyter Notebooks“ der neue Goldstandard („Jupyter is the new Excel“). Hier kann man mit wenigen Python-Befehlen – in Verbindung mit mächtigen Bibliotheken wie Pandas zum Zugriff auf die Daten und Generierung von Statistiken und Matplotlib zur Erzeugung unterschiedlichster Visualisierungen und Datenansichten – in wenigen Schritten rasch neue Erkenntnisse aus den Daten gewinnen.

Und dieser Kurs ist wirklich ein „Workshop“: es gibt keine Folien! Wir erarbeiten uns das praktische Wissen ausschließlich anhand realer Daten und realer Fallstudien, die Sie selber Schritt-für-Schritt unter Anleitung des Dozenten durcharbeiten. „Learning by doing“ ist hier das zentrale Kurskonzept. So sind die Ergebnisse auf Ihren Arbeitsalltag sofort übertragbar.

Am Ende dieses zwei-tätigen Workshops verlassen Sie den Kurs nicht nur mit neuem Wissen über Data Science und Tools, sondern auch mit lauffähigen Beispielen von Data Science Analysen, die Sie gleich auf die Daten Ihres eigenen Unternehmens anwenden können.

Inhalte:

Es werden in den zwei Kurstagen insgesamt vier verschiedene konkrete Data Science Fallstudien anhand realer Daten zusammen mit den Teilnehmern Schritt-für-Schritt erarbeitet.

Dabei werden u.a. folgende Inhalte vermittelt:

  • Einrichten einer Jupyter-Notebook-Arbeitsumgebung
  • Daten einlesen mit Pandas
  • Datenvorverarbeitung mit Pandas: z.B. Datenlücken behandeln, fehlerhafte Daten automatisch erkennen
  • einfache deskriptive Statistiken (Kennwerte) für eigene Daten mit Pandas erzeugen
  • Daten selektieren, sortieren und analysieren
  • Erzeugen anspruchsvoller 2D und 3D Datenvisualisierungen mittels Matplotlib
  • Speichern erzeugter Diagramme und Optimieren für eigene Reports
  • Erste Schritte zum Maschinellen Lernen

Zielgruppe 
Zielgruppe für diesen Kurs sind alle die Daten hauptsächlich in Form von Tabellen vorliegen haben und neues Wissen und anspruchsvolle Visualisierungen aus den Daten generieren möchten.

Programmiervorkenntnisse sind nicht notwendig.

Ziele
Die Teilnehmer besitzen nach Abschluss dieses Kurses die Fähigkeit eigene tabellarische Daten in sogenannten Jupyter-Notebooks einzulesen, vorzuverarbeiten, statistische Analysen durchzuführen und verschiedenste Visualisierungen der Daten zu erzeugen, um neues Wissen aus bereits vorhandenen Daten zu generieren.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

 

 

Nov
12
Fr
PRÄSENZ // 8D Prozess und Root Cause Analyse
Nov 12 ganztägig

Der 8D-Problemlöseprozess hat sich als globaler Standard etabliert, weil Kunden bei Reklamationen auf einer tiefgründigen Analyse bestehen, damit keine Fehlerwiederholung auftreten kann. Mehr und mehr Unternehmen nutzen den bewährten Prozess deshalb auch bei internen Abweichungen.

Im Seminar wird verständlich dargelegt, wie der 8D Prozess hilft, die Root Cause, also die „Wurzel des Übels“ zu erkennen und zu beseitigen. Unterstützende Methoden wir Ishikawa-/Fischgrät-Diagramm, Priorisierung und 5WHY werden vorgestellt und geübt, so dass die Teilnehmer den 8D-Prozess selbstständig zur Verbesserung nutzen können. Schließlich wird die Integration zur Qualitätsplanung aufgezeigt, insbesondere die Wechselwirkung mit FMEA, Controlplan, Prüfplan etc.

Zielgruppe:
Mitarbeiter und Führungskräfte aus Entwicklung und Prozessplanung sowie Treiber in Verbesserungsteams

Methoden:
Methodisch wird dieses Seminar von vielen praktischen Übungen begleitet

Inhalte:

  • die acht Stufen im detaillierten Überblick
  • durchgehende Übung am Praxisbeispiel
  • root cause oder doch nur Symptom?
  • Nutzung von Ishikawa, 5Why und anderen modernen Tools
  • Unterscheidung von Sofort-, Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen
  • Vorgehen zum Nachweis der Wirksamkeit von Maßnahmen
  • Diskussion von Erfolgsfaktoren

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

 

 

Nov
15
Mo
ONLINE // Seminar: Führung kompakt
Nov 15 – Nov 16 ganztägig

Leiter haben einen enormen Einfluss auf die Leistung und Motivation ihres Teams. Fingerspitzengefühl, aber auch klare Entscheidungen sind gefragt, um das Potenzial ihrer Mitarbeiter*innen auszuschöpfen.
Im Online-Training erfahren die Teilnehmer*innen in kompakter Form die Grundlagen einer zeitgemäßen Führung und Zusammenarbeit. Das Training ist auch für Leiter geeignet, die ihr Wissen auffrischen wollen.

Das Webinar ist interaktiv angelegt. Die Teilnehmer*innen werden durch Übungen miteinbezogen. Austausch und gegenseitige Unterstützung sind erwünscht. Ergebnissewerden in Teilgruppen erarbeitet.
Der Trainer steht den Teilnehmern live für Fragen, Austausch und Feedback zur Verfügung.

Methode/Webinarplattform
Das offene Training wird mit der Plattform „ZOOM“ durchgeführt. Wir garantieren die Durchführung auf deutschen/europäischen Servern. Wenn das Training firmenintern gewünscht wird, kann es alternativ auch mit MS TEAMS durchgeführt werden.

Besonderheit: Die Teilnehmerzahl ist auf 8 begrenzt.

Zielgruppen: Alle, die in irgendeiner Form Führungsverantwortung haben und die ihr Führungswissen auffrischen wollen, Führungsnachwuchs

Inhalte:

Tag 1 – Fokus: Führungsstile, Deligieren, Umgang mit Unterschiedlichkeit
Zeiten: 8.45 – 11.00 Uhr / 11.30 bis 13.00 Uhr/14.00 bis 16.30 Uhr

  • Führungsverständnis: Was macht einen wirklich guten Leiter aus?
  • Führungsstile: Wie führe ich wen?
  • Situatives Führen: Auswirkungen auf Leistung und Motivation
  • Gefahren vor Übertreibung und Einseitigkeit im Führungsalltag
  • Wie stark kann ich loslassen? Die Kunst des Deligierens
  • Transparenz schaffen: Die 7 Deligationsstufen
  • Verständnis und Umgang mit unterschiedlichen Mitarbeitertypen im Team
  • Selbstbild/Fremdbild: Wie sehe ich mich? Wie werde ich gesehen?

Tag 2 – Fokus: Lob/Kritik & Motivation
Zeiten: 8.45 bis 11.00 Uhr / 11.30 bis 13.30 Uhr

  • Feedback: Warum, wie und wann?
  • Lob & Kritik: Wie sieht ein konstruktives Feedback aus?
  • Motivieren: Geht das überhaupt? Möglichkeiten und Grenzen
  • Zwei fundamentale Motivationsarten: Das Hin-zu und Weg-von-Prinzip
  • Du sollst nicht demotiveren! Die 5 starken Botschaften in der Praxis

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

 

Nov
24
Mi
Vortrag: Erfolgreiche Prozessdigitalisierung – wie geht das?
Nov 24 um 18:00 – 19:30

Alle Unternehmen – egal ob Kleinunternehmen oder Großkonzern – werden heute mit schnellen und unerwartet auftretenden Veränderungen konfrontiert.
Das aktuelle Pandemiegeschehen hat gezeigt: Damit Unternehmen zukunftsfähig bleiben können, müssen betriebliche Abläufe bereits heute ortsunabhängig und flexibel funktionieren. Um das zu erreichen ist es notwendig Geschäftsprozesse in digitale Workflows umzuwandeln.

Aber welche Geschäftsprozesse eignen sich für die Digitalisierung? Wie kann ein digitaler Workflow aussehen? Und welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, damit Digitalisierung im Unternehmen gelingen kann?

Als Digitalisierungsexperte für den Mittelstand möchten die Referenten des Abends dazu einladen, Antworten auf diese Fragen zu finden, einen Einblick in die spannende Welt der Digitalisierung zu erhalten und die Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie kennenzulernen.

Die Referenten Frank Söder (Geschäftsführer Kutzschbach Electronic & Geschäftsführender Gesellschafter Kutzschbach INNOVATIONS) und Patrick Kandert (Kutzschbach Electronic IT-Consultant – Digitalisierung von Geschäftsprozessen) sind Mitglieder im „Arbeitskreis Digitalisierung“ der IHK Regionalversammlungen Donau-Ries und Dillingen und befassen sich schon lange mit dem Thema Prozessdigitalisierung in der Praxis.

Für die Teilnahme an Präsenz-Veranstaltungen gilt aktuell die 3G-Regel.Bitte legen Sie einen beim Check-in einen entsprechenden Nachweis vor und melden Sie sich bitte unbedingt vorher per E-Mail unter anmeldung@tcw-donau-ries.de an.

Teilnahme kostenfrei!

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…