Mai
6
Do
ONLINE // Seminar: Laserschutzbeauftragter für die Materialbearbeitung und Messtechnik
Mai 6 ganztägig

Unternehmen und Institutionen, welche Laser der Klassen 3R, 3B und 4 betreiben, müssen nach der Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung OStrV mindestens einen Mitarbeiter zum Laserschutzbeauftragten bestellen und zu einem entsprechenden Lehrgang schicken.

Die angebotene Schulung genügt den aktuellen rechtlichen Vorgaben bezüglich der anwendungsbezogenen Grundausbildung zum Laserschutzbeauftragten.
Jeder Teilnehmer erhält nach erfolgreichem Abschlusstest ein Zertifikat über die Erlangung der erforderlichen Fachkenntnisse eines Laserschutzbeauftragten nach OStrV (10-2017) für technische Laseranwendungen mit Schwerpunkt Materialbearbeitung und Messtechnik.
Über die Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten hinaus fordert die Arbeitsschutzverordnung OStrV, dass Laserschutzbeauftragte ihre in der Grundausbildung erworbenen Fachkenntnisse durch Fortbildung auf den aktuellen Stand zu halten haben. Diese Schulung dient in diesem Sinne auch als Fortbildung für amtierende Laserschutzbeauftragte und kann als Nachweis für die Auffrischung der Fachkenntnisse herangezogen werden.

Zielgruppe
Alle Beschäftigten, die über Wirkungsweise, Gefahrenpotenziale und Schutzeinrichtungen der eingesetzten Laseranlagen informiert sein müssen und den sicheren Laserbetrieb überwachen sollen; konkret sind dies Laserschutzbeauftragte und deren Stellvertreter, aber auch Sicherheitsbeauftragte,
Sicherheitsfachkräfte, Anlagenverantwortliche und Entscheidungsträger.

Inhalte: 

  • Physikalische Größen und Eigenschaften der Laserstrahlung
  • Direkte Gefährdungen (Biologische Wirkung von Laserstrahlung)
  • Laserklassen und Grenzwerte
  • Indirekte Gefährdungen
  • Rechtliche Grundlagen und Regeln der Technik
  • Aufgaben und Verantwortung des Laserschutzbeauftragten
  • Laserschutzmaßnahmen
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Abschlusstest zum Nachweis der erworbenen Fachkenntnisse
  • Abschlussdiskussion, Vergabe der Teilnahmezertifikate

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..

 

ONLINE oder PRÄSENZ// Seminar: FMEA Praxistraining
Mai 6 – Mai 7 ganztägig

Sie lernen einen nachvoll­ziehbaren und einfachen Weg zum erfolg­reichen Risiko Management für Produkte und Prozesse.
Sie beherrschen die FMEA-Methodik. Sie kennen den Nutzen, erhalten Tipps zum effizienten Vorgehen und sind gewarnt vor häufigen Fehlern.
Ein Grundwissen zum Thema Moderation wird ebenso vermittelt wie der Zusammenhang der FMEA mit anderen Methoden. 


Ziel­grup­pe:
Mit­ar­bei­ter und Füh­rungs­kräf­te aus Ent­wick­lung und Pro­zess­pla­nung so­wie Trei­ber in Ver­bes­se­rungs­teams (KVP, Lean, SixSig­ma)

Me­tho­den:
Me­tho­disch wird die­ses Se­mi­nar von vie­len prak­ti­schen Übun­gen be­glei­tet.

Die Teil­neh­mer er­hal­ten ei­nen hand­li­chen FMEA-Gui­de für die be­trieb­li­che Nut­zung.

Inhalte:

  • Grundlagen (Qua­li­tät, Feh­ler, Ri­si­ko)
  • Ab­gren­zung von Sys­tem-, Pro­dukt- und Pro­zess-FMEA
  • 6-Schrit­te Vor­ge­hen zur Durch­füh­rung er­folg­rei­cher FMEAs
  • FMEA-Form­blatt­va­ri­an­ten
  • Bewer­tung und Ri­si­ko­ent­schei­dun­gen
  • Pla­nung/Ver­folgung von Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men
  • an­gren­zen­de Qua­li­täts­me­tho­den (Feh­ler­baum, SIL, 8D/CAPA, PLM)
  • Bei­spie­le, Übun­gen
  • Hinweise auf Fal­len

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

 

Mai
20
Do
ONLINE // Das aktuelle Reisekosten- und Bewirtungsrecht
Mai 20 um 9:00 – 17:00

Rechtssichere Abrechnung der Reisekosten unter Berücksichtigung aller aktuellen Änderungen für 2020/2021 (inkl. Corona / COVID-19 Update)
Betrachtung aus lohnsteuerlicher und umsatzsteuerlicher Sicht

Zielgruppe:
Mitarbeiter in Personal-, Lohnbüros und Reisekostenabrechnungsstellen, Buchhaltung sowie Unternehmer, Führungskräfte, Selbständige und Berater.

Seminarziele:

Einführung in die Grundlagen der Reisekostenabrechnung unter spezieller Berücksichtigung der Reisekostenreform 2014,Lohnsteuerrichtlinien, aktueller BFH-Urteile sowie aktueller BMF-Schreiben (2015 bis 2021). Die TeilnehmerInnen lernen anhand von praktischen Fallbeispielen die Systematik der Reisekosten in der Abrechnungspraxis zu verankern, um die bestehenden und neue Regelungen auch umsatzsteuerrechtlich ohne Nachteil für ihr Unternehmen umzusetzen.

Seminarinhalte:

ReiKoRef – LStR – BFH-Urteile – Aktuelle BMF-Schreiben und OFD-Verfügungen

Referent: Thomas Leibrecht, Leibrecht Consulting, Krailling

Veranstaltungsort:  Online-Training, Voraussetzungen: PC oder Laptop mit Internetzugang, Headset, aktueller Internetbrowser, Link und Zugangsdaten werden rechtzeitig vorab zugeschickt.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

 

Jun
9
Mi
ONLINE // Fürhung auf Distanz
Jun 9 ganztägig

LIVE-ONLINE-TRAINING

Für Leiter ist es eine besondere Herausforderung, Mitarbeiter*innen auf Distanz zu führen. Wie „eng“ oder „weit“ soll ich mein Team führen? Wie viel Selbstverantwortung erwarte ich? Worauf achte ich in meiner Kommunikation? Was ändert sich online? Doch auch die Mitarbeiter erfahren im Homeoffice so einige Herausforderungen. Durch den Wegfall von Small-Talk, Flurfunk und Nähe leiden Teamgeist, Kommunikation und Motivation. Selbstdisziplin, Struktur und Abgrenzung sind gefragt. Im Training besprechen wir, was der Leiter tun kann, um sein Team virtuell zu unterstützen. 

Zeiten:
8:45-9:00 (Ankommen), 9:00-11:00, 11:30-13:00, 14:00-15:30 Uhr

Inhalte: 

  • Transparenz aus der Ferne schaffen: Die Kunst des Delegierens
  • Veränderungen online kommunizieren mit der 4-Mat-Methode
  • Im Gespräch bleiben: Einzelgespräche und Gruppengespräche
  • Motivation/Demotivation: Was kann der Leiter tun?
  • Phasen der Veränderung: Emotionale Reaktionen voraussehen und damit umgehen
  • Positive und negative Suggestionen im Online-Gespräch
  • Welche Typen gehen wie mit der Distanz um? Worauf kann ich als Leiter achten?

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Jun
21
Mo
ONLINE // Data Science Workshop: Data Science anhand von konkreten Fallstudien Schritt-für-Schritt erlernen
Jun 21 – Jun 22 ganztägig

Sie arbeiten in einem Unternehmen und Sie haben Daten in Form von Tabellen vorliegen? Sie haben sich schon oft gefragt, wie man „mehr“ aus den Daten in Form von Analysen und interessanten gewinnbringenden Visualisierungen machen könnte um neue Erkenntnisse aus den Daten zu gewinnen?

Dann ist dieser neue „Data Science Workshop“ für Sie eine interessante Fortbildung. Um heute neues Wissen aus Daten zu generieren sind „Jupyter Notebooks“ der neue Goldstandard („Jupyter is the new Excel“). Hier kann man mit wenigen Python-Befehlen – in Verbindung mit mächtigen Bibliotheken wie Pandas zum Zugriff auf die Daten und Generierung von Statistiken und Matplotlib zur Erzeugung unterschiedlichster Visualisierungen und Datenansichten – in wenigen Schritten rasch neue Erkenntnisse aus den Daten gewinnen.

Und dieser Kurs ist wirklich ein „Workshop“: es gibt keine Folien! Wir erarbeiten uns das praktische Wissen ausschließlich anhand realer Daten und realer Fallstudien, die Sie selber Schritt-für-Schritt unter Anleitung des Dozenten durcharbeiten. „Learning by doing“ ist hier das zentrale Kurskonzept. So sind die Ergebnisse auf Ihren Arbeitsalltag sofort übertragbar.

Am Ende dieses zwei-tätigen Workshops verlassen Sie den Kurs nicht nur mit neuem Wissen über Data Science und Tools, sondern auch mit lauffähigen Beispielen von Data Science Analysen, die Sie gleich auf die Daten Ihres eigenen Unternehmens anwenden können.

Inhalte:

Es werden in den zwei Kurstagen insgesamt vier verschiedene konkrete Data Science Fallstudien anhand realer Daten zusammen mit den Teilnehmern Schritt-für-Schritt erarbeitet.

Dabei werden u.a. folgende Inhalte vermittelt:

  • Einrichten einer Jupyter-Notebook-Arbeitsumgebung
  • Daten einlesen mit Pandas
  • Datenvorverarbeitung mit Pandas: z.B. Datenlücken behandeln, fehlerhafte Daten automatisch erkennen
  • einfache deskriptive Statistiken (Kennwerte) für eigene Daten mit Pandas erzeugen
  • Daten selektieren, sortieren und analysieren
  • Erzeugen anspruchsvoller 2D und 3D Datenvisualisierungen mittels Matplotlib
  • Speichern erzeugter Diagramme und Optimieren für eigene Reports
  • Erste Schritte zum Maschinellen Lernen

Zielgruppe 
Zielgruppe für diesen Kurs sind alle die Daten hauptsächlich in Form von Tabellen vorliegen haben und neues Wissen und anspruchsvolle Visualisierungen aus den Daten generieren möchten.

Programmiervorkenntnisse sind nicht notwendig.

Ziele
Die Teilnehmer besitzen nach Abschluss dieses Kurses die Fähigkeit eigene tabellarische Daten in sogenannten Jupyter-Notebooks einzulesen, vorzuverarbeiten, statistische Analysen durchzuführen und verschiedenste Visualisierungen der Daten zu erzeugen, um neues Wissen aus bereits vorhandenen Daten zu generieren.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….