Okt
22
Mo
Seminar: Industrie 4.0 Werden Sie vom Betroffenen zum Gestalter
Okt 22 ganztägig

Erkennen Sie im Workshop Ihren aktuellen digitalen Reifegrad. Werden Sie kreativ und entwickeln Sie gemeinsam mit dem Referenten Ihren zukünftigen digitalen Reifegrad. Werden Sie vom Betroffenen zum Gestalter und verlassen Sie den Workshop mit Visionen.
Lassen Sie sich inspirieren und werden Sie zum Veränderer und Gestalter.

Ihr Nutzen:
Sie kennen ihren aktuellen und zukünftigen digitalen Reifegrad. Durch den Blick über den Tellerrand, gemeinsam mit dem Digitalisierungsexperten Johann Hofmann, erlangen Sie neue Ideen und Sichtweisen.

Inhaltsübersicht
Methode:
VDMA-Werkzeugkasten Industrie 4.0 für Produkte
VDMA-Werkzeugkasten Industrie 4.0 für Prozesse

Ablauf:
1. Inspirationsphase: Impulsvortrag
2. Analysephase: Ermittlung des aktuellen digitalen Reifegrads nach VDMA-Leitfaden
3. Kreativitätsphase: Ideengenerierung Entwicklung des zukünftigen digitalen Reifegrades nach VDMA-Leitfaden
4. Bewertungsphase: Chancen, Risiken, Klärungen, Quick-wins, Erste Schritte

Wichtiger Hinweis und Voraussetzung: Damit bei der Reifegradermittlung ein bestmöglicher Nutzen für Sie hergestellt werden kann, bittet der Referent die Teilnehmer, eine Produkt- und/oder eine Prozessbeschreibung mitzubringen und kurz vorzustellen.

Referent:
Johann Hofmann, Dipl.-Ing. (FH), Founder and Venture Architect of
ValueFacturing® Digitalisierungsexperte, Praktiker aus Leidenschaft, Redner, Autor, Berater

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

SEMINAR: Punktgenau reagieren
Okt 22 ganztägig

Schlagfertigkeit ist mehr als ein flotter Spruch zur rechten Zeit. Kontern kann man auch, ohne sein Gegenüber zu verletzen. Und all das kann man trainieren. Mehr noch: Sich verbal nicht in die Enge treiben zu lassen, hilft. Man wird selbstbewusster, man fühlt sich besser und die Akzeptanz der Mitmenschen und Kollegen steigt beinah automatisch. Und viele, die früher abseitsstanden, werden zu geschätzten Mitgliedern des Teams.

Ein Workshop für alle, die zukünftig stets die richtige Antwort parat haben wollen.

Inhalte: 

  • Wie der Körper bei einem verbalen Angriff reagiert
  • Wie das Gehirn bei einer sprachlichen Attacke arbeitet
  • Wie wir geprägt sind – das Selbstbewusstsein
  • Typisch Mann – Typisch Frau
  • Situationen aus dem täglichen Arbeitsleben
  • Wie man grundsätzlich ins Schwarze trifft
  • Schlagfertigkeit – mehr als ein flotter Spruch
  • Das ABC des erfolgreichen Konterns
  • Die (un)-geliebte Gegenfrage
  • Aggressivität – nein danke!
  • Erste Hilfe, Tipps & Tricks 

Methoden:
Kurzvorträge, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeiten, Praxisübungen

Teilnehmerzahl begrenzt auf maximal 8 Teilnehmer

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

Okt
24
Mi
SEMINAR: Sourveräne E-Mail Kommunikation und wie man die Nachrichtenflut bewältigt
Okt 24 ganztägig

E-Mail-Kommunikation – Schnell, einfach aber auch stressig – Wie man die elektronische Post gekonnt nutzt, E-Mail-Stress vermeidet und massiv Geld spart

Die beliebteste Form der schriftlichen Kommunikation gibt es inzwischen seit über 30 Jahren und dennoch: Mehr denn je klagen wir über E-Mail-Stress, immer öfter tappen wir in peinliche, oftmals geschäftsschädigende aber vermeidbare E-Mail-Fallen. Hinzu kommen Unsummen an Arbeitsstunden, die für eine unsachgemäße Bearbeitung der elektronischen Post vergeudet werden. Doch wie sehen die Alternativen aus? Gibt es sie überhaupt?

Die Antwort lautet: Ja! Professionelle E-Mail-Kommunikation ist schnell, gut formuliert, richtig adressiert und wohl dosiert. Denn auch hier gilt: Weniger ist mehr – auch mehr an Erfolg

Ein Workshop für alle, für die E-Mails zukünftig als Segen und nie mehr als Fluch empfinden möchten und die neben Zeit auch viel Geld sparen wollen. 

Zielgruppe

Der Workshop wendet sich an Fach- und Führungskräfte sowie Abteilungs- und Teamleiter, die ihre Kenntnisse im Bereich der E-Mail-Kommunikation optimieren möchten, um für die eigenen und die Kernaufgaben ihrer Mitarbeiter zukünftig mehr Zeit zu haben.

Inhalte: 

  • Das ABC der E-Mail-Kommunikation
  • Grundregeln, die jeder beachten sollte
  • Der Aufbau einer professionellen E-Mail
  • Wie man punktgenau formuliert
  • Der Betreff muss den Empfänger auch betreffen
  • Ohne Feedback keine Kommunkation
  • Fettnäpfchen, nein danke! – Wie man Peinlichkeiten vermeidet
  • Fatale Fehler
  • In der Kürze liegt die Würze
  • Was intern geht und extern gar nicht
  • Wie sie der E-Mail-Flut begegnen und E-Mail-Stress vermeiden

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

Seminar: Werkvertrag, Befristung, Leiharbeit
Okt 24 ganztägig

Die Teilnehmer lernen Chancen und Risiken aus der neuesten Entwicklung der Gesetzgebung und der Rechtsprechung kennen und erhalten Tipps zur rechtssicheren vertraglichen und organisatorischen Gestaltung.

Zielgruppe:
Führungskräfte aller Ebenen, Mitarbeiter des Personalbereichs, Planungsverantwortliche

Inhalte:

Werkvertrag
– Neue Kriterien zur Abgrenzung des Werkvertrags von Leiharbeit und freier Mitarbeit
– Rechtssichere Gestaltung von Werkverträgen
– Durchführung von Werkverträgen im betrieblichen Alltag

Befristung von Arbeitsverhältnissen
– formale Fallen bei Abschluss und Verlängerung befristeter Verträge
– Konsequenzen der Rechtsprechungsänderung des BAG zur Befristung ohne Sachgrund
– Aktuelles zu Kündigung und Befristung
– Neuregelung für ältere Mitarbeiter

Neues Recht zur Arbeitnehmerüberlassung (Leiharbeit)
– Neue Recht der Leiharbeitnehmer, Pflichten für Entleiher, Geltung von Tarifverträgen
– Schutz der Stammbelegschaft und dessen Auswirkungen im Kündigungsschutzrecht
– die Beteiligung des Betriebsrats und andere betriebsverfassungsrechtliche Fragen
– Lohnuntergrenze für Leiharbeit und andere Entgeltfragen

Diskussion aktueller/mitgebrachter Fragen der Teilnehmer

Methoden:
Input des Referenten, Checklisten, Erfahrungsaustausch, Diskussion

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

Okt
25
Do
SEMINAR: Der Vertriebsprofi – Erfolgstechniken für den Vertrieb
Okt 25 ganztägig

Der Verkauf ist eine Kerndisziplin in Marketing und Vertrieb. Hier geht es sowohl um solide Vor- und Nachbereitung als auch um professionelles Handwerkszeug für das Gespräch. Vertreiben Sie Ihre Kunden…oder verkaufen Sie? Nehmen Sie sofort umsetzbare Tipps für Ihren Vertriebsalltag mit und wenden Sie die Erfolgstechniken der Spitzenverkäufer an. Erfolgreiches Verkaufen lässt sich lernen! Im Training erfahren und erlernen Sie Tipps und Techniken zur Steigerung Ihrer Effizienz im Tagesgeschäft. Sie erhalten nachvollziehbare, praxisnahe und sofort umsetzbare Tipps, Anregungen und Informationen für Ihren erfolgreichen Vertrieb.

Zielgruppe: Vertriebsmitarbeiter im Außen- und Innendienst, Vertriebsleiter, Teamleiter, Abteilungsleiter, Kundenberater

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

Inhalte:

Grundlagen des Verkaufens

  • Wirkung Ihrer Sprache und Stimme
  • Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? / Unterscheiden Sie Persönlichkeitstypen
  • Erfahren Sie mit geschickten Fragen, was der Kunde wirklich möchte

Vorbereitung von Kundengesprächen

  • Organisation und Zeitmanagement – damit Sie alles im Griff haben
  • Tipps zur effizienten telefonischen Terminvereinbarung
  • Überwinden Sie das Vorzimmer!
  • Ein paar Grundlagen zum Telefongespräch, die Ihnen im Vertrieb nutzen

Erfolgreiche Verkaufsgesprächsführung

  • Aktives Zuhören und Einsatz der richtigen Fragetechniken
  • Kennen Sie die Unterschiede zwischen Leistungsmerkmalen, Vorteilen und Nutzen?
  • Stellen Sie den Kundennutzen überzeugend dar
  • Behandlung von Einwänden, ohne über den Preis zu verkaufen
  • Der Körper als Sender wichtiger Informationen – Ihrer und vor allem der des Kunden

Zielverfolgung/-erreichung im Gespräch

  • Abschlusstechniken
  • Nachbereitung von Kundengesprächen und Kundenbesuchen
Nov
5
Mo
SEMINAR: Mitarbeiterführung und Persönlichkeitsentwicklung kompakt
Nov 5 um 9:00 – Nov 7 um 17:00

In Zeiten des Wandels und des Übergangs sehen sich Führungskräfte vor neue, anspruchsvolle Aufgaben gestellt. Neben den traditionellen Führungsaufgaben und dem Management von immer komplexeren Projekten gilt es, die Mitarbeiter in einem dynamischen Umfeld wirkungsvoll zu führen. Es gilt Führungsrollen im Unternehmen zu übernehmen.

Führungskräfte übernehmen zunehmend komplexere Aufgaben: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten und unterstützen, kreative Potenziale fördern, Projekte wirkungsvoll coachen, sowie Team- und Organisationsentwicklungen vorantreiben. Mitarbeiter werden zu selbstständigem Denken und Handeln ermutigt, Eigenständigkeit und das Wahrnehmen der eigenen Verantwortung werden gefördert. Die Ziele des Unternehmens und die Ziele des Mitarbeiters werden aufeinander abgestimmt, so dass ein Höchstmaß an Kongruenz erreicht wird.

Nehmen Sie also die Herausforderung professionell in Angriff und optimieren Sie Ihre Schlüsselkompetenz: das erfolgreiche Führen! Dieses Seminar vermittelt Ihnen die wichtigsten Aufgaben und Werkzeuge moderner Führung. Sie erlenen wie Sie neueste Führungsmethoden im Alltag umsetzen können. Sie lernen, Mitarbeiter zielorientiert zu motivieren. Dabei erfahren Sie, wie Sie selbst in schwierigen Situationen souverän und erfolgreich bleiben. Denn schließlich verfügen Sie über einen deutlichen Karrierevorteil, wenn Sie Kenntnisse und Fähigkeiten im professionellen Führen besitzen.

Inhalte:

  • Aufgaben und Rollen einer Führungskraft
  • Analyse der momentanen Kompetenzen in Bezug auf Persönlichkeit und Führung
  • Psychologische Grundlagen der Persönlichkeitsbildung
  • Führungshaltungen und –stile reflektieren
  • Entwicklung einer eigenen Führungshaltung
  • Steuern von Mitarbeitern
  • Teamdynamik und Teamentwicklung
  • berufliche Beziehungswelten besser verstehen und gestalten
  • aktives und lösungsorientiertes Umgehen mit Konflikten
  • wesentliche Elemente der Führungsarbeit
  • Anwendung von klassischen Führungsinstrumenten in praxisnahen Situationen
  • Üben moderner Mitarbeitergespräche

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..

Nov
7
Mi
SEMINAR: Entwicklungsprozesse für Hochleistungsstrukturen und -bauteile in Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben
Nov 7 – Nov 8 ganztägig

Der Entwicklungserfolg von Hochleistungsstrukturen und –bauteilen hängt maßgeblich von der Beachtung geeigneter Prozessketten, ihrer Elemente und Interaktionen sowie deren Schnittstellen ab. Es werden die physikalisch-technischen Hintergründe relevanter Entwicklungsmethoden und deren Interaktionen besprochen, um eine optimale Synthese verschiedenster Aspekte im Produkt zu erzielen. Eine vertiefende Diskussion wird für die globalen und oftmals systembestimmenden Kriterien des Schwingungsverhaltens bzw. der Schwingungsreduktion, der Verformungen und Elasto-Stabilität sowie entsprechender konstruktiver und prozessorientierter Maßnahmen durchgeführt. Die teilweise rechnergestützten Methoden und auch Tests werden mit Anwendungen aus der Fahrzeugtechnik, der Luft- und Raumfahrt sowie bei Sonderkonstruktionen verdeutlicht.
Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, wesentliche und insbesondere auch globale systembestimmende Entwurfskriterien und deren Interaktionen zu berücksichtigen, sowie zugehörige Entwicklungsprozesse zu definieren und umzusetzen. Die Inhalte und Vorgehensweisen betreffen metallische, faserverbund- sowie werkstoffhybride Bauteile.
Inhalte: 

  • Ermittlung und Definition von Anforderungen und Lastfällen
  • Physikalisch-technische, funktionale und ökoeffiziente Aspekte
  • Methoden zur Umsetzung in konstruktive Konzepte
  • Kriterien zur Werkstoffauswahl
  • Virtuelle Modelle und Simulation
  • Schwingungsverhalten und Verformungen als globale Entwurfskriterien
  • Konstruktive Maßnahmen, insbesondere Schwingungsreduktionen und Verformungsbeeinflussung
  • Interaktion und Schnittstellen
  • Berücksichtigung von Fertigungsaspekten
  • Methoden der Konstruktionsoptimierung
  • Definition und Auswertung von Tests
  • Methoden der Simulations-Test-Korrelationen
  • Umweltverhalten, Nachhaltigkeit und Lebenszyklusbilanzen
  • Konsequenzen für Zulassung und Betrieb
  • Diskussion von Softwaretools, Prozess- und Datenmanagementsystemen
  • Praktische Beispiele aus Luft- und Raumfahrt, Fahrzeugtechnik, Sonderkonstruktionen

Zielgruppe

Projektleiter, Systemingenieure, Konstrukteure und Berechnungsingenieure, deren Aufgaben einen Gesamtblick auf die zu entwickelnden Systeme und Bauteile sowie zugehöriger Entwicklungsschritte erfordern.

Das Seminar findet in Kooperation mit der IHK Akademie Schwaben statt. Die Abrechnung des Seminarpreises und die Durchführung des Seminars erfolgt durch die IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der IHK Akademie Schwaben Weiterbildung GmbH, Stettenstr. 1+3, 86150 Augsburg, in der im Internet www.ihk-akademie-schwaben.de veröffentlichten Fassung.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…

Nov
8
Do
Seminar: Intelligente Vakuumautomatisierung
Nov 8 ganztägig

Inhalte:

 Teil 1: Grundlagen

  • Basiswissen und zentrale theoretische Grundlagen
  • Überblick Vakuum-Komponenten und deren Funktionen inkl. Anwendungsbeispielen

Teil 2: Energieeffiziente Vakuum-Automatisierung

Der Energieverbrauch ist ein wichtiger Indikator für die Qualität eines Vakuum-Systems.Schließlich gefährden Energieverluste durch Leckagen die Funktionsfähigkeit des gesamten Prozesses.Intelligente Vakuum-Komponenten messen und überwachen den Energieverbrauch und gewährleisten dadurch eine hohe Anlagenverfügbarkeit.Das Seminar Energieeffiziente Vakuum-Automatisierung vermittelt wertvolles Know-how für eine wirtschaftliche und zukunftssichere Systemauslegung.Im Zentrum stehen sowohl der Energieverbrauch einzelner Systemkomponenten, als auch deren energetische Auswirkungen auf den gesamten Prozess.

  • Energie- und Prozesskontrolle mittels Vakuum-Technologie
  • Praktische Tipps zur Systemauslegung
  • Überwachung und Optimierung des Energieverbrauchs in Vakuum-Systemen
  • Vergleich alternativer Vakuum-Erzeuger (pneumatisch und elektrisch)

Teil 3: Intelligente Vakuum-Komponenten im Kontext von Industrie 4.0

  • Was zeichnet intelligente Vakuum-Komponenten aus?
  • Mehrwert durch permanente Energie- und Prozesskontrolle in Handhabungssystemen
  • Wege der Kommunikation via IO-Link und NFC

Weitere Informationen hier zum PDF-Download..

Nov
12
Mo
SEMINAR: Praxisseminar Form- und Lagetoleranzen DIN EN ISO 1101
Nov 12 ganztägig

Ständig unter Zeitdruck die Forderungen der Normen und der Kunden zu erfüllen, setzt Fachwissen und Erfahrung voraus. Steigern Sie die Leistungsfähigkeit ihres Unternehmens mit dem richtigen Know-how.

Beim täglichen Umgang mit den Form- und Lagetoleranzen gibt es immer wieder Anlass zu großen Diskussionen. Dieses Seminar soll zur praxisgerechten und normkonformen Anwendung in der Konstruktion/Fertigung und Qualitätssicherung beitragen.

Zielgruppe: 

Mitarbeiter aus Konstruktion, Arbeitsplanung, Fertigung und Qualitätssicherung. Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Teilnehmer pro Seminar begrenzt.

Zielsetzung: 

Das Seminar soll die Grundkenntnis über die Form- und Lagetolerierung vermitteln und zur praxisgerechten bzw. korrekten Anwendung im Unternehmen beitragen.

Durch die Praxisbeispiele soll die Umsetzung auf die spezifischen Fälle verdeutlicht und vertieft werden. 

Inhalte: 

  • Neuheiten der aktuellen Norm
  • DIN EN ISO 1101
  • Anwendungen der Normen und Grundsätze
  • Normgerechte Zeichnungseintragungen
  • Zusammenhang zwischen Maß-, Form- und Lagetoleranzen
  • Tolerierungsgrundsätze und Hinweise zur Anwendung
  • Bezugsysteme / Bezugstellen
  • Toleranzarten und Toleranzzonen
  • Maximum- Material – Prinzip
  • Praxisbeispiele
  • Nachbereitung von Kundengesprächen und Kundenbesuchen

Form_und Lagetoleranzen

Nov
14
Mi
SEMINAR: Sensorgrundlagen mit IO-LINK
Nov 14 ganztägig

In dieser Schulung erhalten Sie einen Überblick über die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von IO-Link. Themen des Workshops sind die Funktionsweise und Parametrierung von IO-Link sowie das Einsparpotenzial der Technologie. Mithilfe praxisgerechter Konfigurationsaufgaben vermitteln wir Ihnen das nötige Know-how für Ihre firmenspezifischen Anwendungen.

Zielgruppe 

Planer und Projektierer, Konstrukteure, Inbetriebnehmer, Programmierer, Instandhalter aus den Bereichen Maschinenbau, Montage, Handling, Automobil und Verpackung.

Inhalte: 

  • Grundlagen und Arbeitsweise von IO-Link an Siemens S7 mit Profibus-/Profinet-Komponenten
  • Schrittweise konfigurieren und parametrieren von IO-Link-Hardware
  • Anwendungsbeispiele
  • Applikationsbeispiele
  • Praktische Übungen in kleinen Gruppen

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…