Führung digital – Führung in Zeiten von Umbrüchen und Unsicherheit

Selten hat sich die Arbeitswelt so schnell und so radikal geändert. Durch die Digitalisierung ausgelöst werden Märkte und Branchen durcheinandergewirbelt, etablierte Unternehmen innerhalb kürzestes Zeit von bis dato unbekannten Newcomern verdrängt. Organisationen und Arbeitsweisen ändern sich grundlegend. Durch künstliche Intelligenz können Tätigkeiten automatisiert werden, die bis vor kurzem nur durch Menschen durchführbar erschienen. Und bei aller bisherigen Veränderung sind sich die Experten einig, dass wir gerade erst am Anfang stehen: die Veränderungsgeschwindigkeit wird weiter zunehmen, Unsicherheit und Komplexität weiter steigen.

Was bedeuten diese mit VUCA (volatile, uncertain, complex, ambiguous) abgekürzten Rahmenbedingungen für eigene Arbeit als Führungskraft? Welche Anforderungen erwachsen aus Digitalisierung und künstliche Intelligenz an die eigene Führungsarbeit?


Zielsetzung:
Die Teilnehmenden –  verstehen Auswirkungen der Digitalisierung   auf die Art, wie zunehmend in Unternehmen   gearbeitet wird –  verstehen die neuen Anforderungen, die    Digitalisierung an die Führung von Mitarbeitenden   stellt – erlernen Instrumente, um Mitarbeitenden in   Zeiten von Unsicherheit führen zu können – entwickeln Strategien, um den eigenen Umgang  mit Unsicherheit, unklaren und nicht planbaren   Situation zu verbessern

Methoden:
Theorieinputs, Selbstreflexionen, Gruppenarbeiten

Inhalte:

  • Digitalisierung und künstliche Intelligenz: wo geht die Reise hin?
  • Wie ändern sich Arbeitsinhalte & Arbeitsweisen?
  • Welche Auswirkungen hat das auf das Führen von Mitarbeitenden?
  • Welche Fähigkeiten und Einstellungen werden wichtiger?
  • Welches Führungsverhalten muss vielleicht verlernt werden?
  • Welche Chancen ergeben sich aus den neuen Rahmenbedingungen?
  • Wie gehe ich selbst mit Unsicherheit und Zweideutigkeit um?
  • Wie kann ich meinen Mitarbeitenden helfen, mit den neuen Rahmenbedingungen besser umzugehen?

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

PRÄSENZ Telefon- und Video-Konferenzen – Frei sprechen und sich optimal präsentieren

Gerade in Zeiten von Corona hat die Zahl der Telefon- und Videokonferenzen massiv zugenommen. Doch nicht jeder fühlt sich bei den regelmäßigen Audio- und Videotreffs mit dem Chef und den Kollegen wohl. Das hat zahlreiche, ernstzunehmende Gründe.
Wie man richtig und gut vorbereitet in die nächste „Telko“ geht und wie man sich optimal vor der Kamera oder am Telefon präsentiert, kann man lernen – schnell und effektiv.

Inhaltsübersicht
Man sieht sein Gegenüber nicht oder nur via Bildschirm, wichtige Zwischentöne gehen verloren, Wahrnehmungen wie Gestik und Mimik sind nur bedingt oder gar nicht erkennbar. Zudem weiß man häufig nicht, was man „auf Kommando“, sagen soll, man weiß nicht, „wann man dran ist“ und nicht selten spielt einem auch noch die Technik einen Streich. Wenn dann auch noch die Umgebung des heimischen Wohnzimmers nicht zu passen scheint, ist Verunsicherung garantiert.

Inhalte:

  • Vorbereitung ist das A und O
  • Die richtige Agenda ist ein Muss
  • Vorstellung der Gesprächsteilnehmer ist Pflicht
  • Moderation ist wichtig und muss gekonnt sein
  • Sprechgeschwindigkeit ist ein Erfolgsgeheimnis
  • Bildhaft zu sprechen ist ein Plus
  • Aktives Zuhören ist unumgänglich
  • Berechtigte Nachfragen sind bedeutend
  • Das Feedback ist Garant für den Erfolg
  • Störungen sind tabu
  • Nach der Konferenz ist vor der Konferenz

Dazu: Übungen und praktische Tipps sowie Empfehlungen zur Gestaltung von Umgebung und Hintergrund.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Mitarbeiter und Führungskräfte aus Unternehmen, die zunehmend auf Audio- und Videokonferenzen setzen.

Wichtig: Um den administrativen Aufwand so gering wie möglich zu halten aber dennoch die Einhaltung aller Abstands-, Hygiene und datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu garantieren, werden alle Teilnehmer gebeten, ein Smartphone mit entsprechendem Ladekabel mitzubringen. Die Teilnehmer werden ausschließlich mit ihrem eigenen Handy gefilmt.

Im Workshop werden keine technischen und juristischen Fragen erörtert. Die professionelle Durchführung einer Telefon- oder Video-Konferenz sowie die perfekte Präsentation der einzelnen Teilnehmer steht im Fokus der Veranstaltung.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

PRÄSENZ: Nicht verrückt werden im Homeoffice

Für die einen ein Traum, für viele gerade in den vergangenen Wochen der gelebte Albtraum: Arbeiten im Home-Office. Was die wenigsten wissen: Die Berufsausübung daheim folgt Gesetzen – geschriebenen und ungeschriebenen. Wer meint, es sei damit getan, am Küchentisch Platz zu nehmen und das Laptop aufzuklappen, irrt und wird sehr schnell in die eine oder andere Home-Office-Falle tappen. Dabei lassen sich Pannen, Flops und Stress sehr wohl vermeiden: mit wenige Maßnahmen und einigen kreativen Tricks. Wer sie ergreift und nutzt, kommt entspannter, erfolgreicher und zudem deutlich produktiver durch den Home-Office-Tag – ohne schlechte Stimmung im Privatleben.

Inhaltsübersicht

In dem Workshop „Nicht verrückt werden im Home-Office“ lernen die Teilnehmer innerhalb eines Tages, was sie tun müssen, um schnell und wirkungsvoll die Herausforderung „Home-Office“ zu meistern und wie Privates nicht zu kurz kommt – obwohl man im privaten Umfeld tätig ist.

Dabei vermittelt Elke Opitz den Teilnehmern nicht nur die „trockene Theorie“, sondern beschreibt auch humorvoll ihren eigenen Start in die Selbständigkeit und wie sie in die Erfolgsspur kam – trotz Mitarbeitern und kleinem Kind.

Inhalte:

Inhalte dieser Tagesveranstaltung sind u.a.:

  • Home-Office ist keine Heimarbeit
  • Daten und Fakten, die überraschen
  • Vorteile der Arbeit im Home-Office
  • Hürden der Home-Office-Arbeit und wie man sie nimmt
  • Die Home-Office-Regeln
  • Der Faktor Disziplin
  • Kommunikation aus dem Home-Office heraus
  • Über Sozialkontakte, Einsamkeit und fehlendes Feedback
  • Privates muss privat bleiben
  • Die Einrichtung im Home-Office
  • Professioneller Arbeitsplatz auch wenn kein separater Raum zur Verfügung steht
  • Planung von A wie Arbeitsplanung über T wie Terminplanung bis Z wie Zeitplanung.

Dazu: Übungen und praktische Tipps, die die Seminar-Teilnehmer zu Home-Office-Profis machen.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Angestellte und Führungskräfte, an Solo-Selbständige und Freiberufler, an Studierende, an Schüler und Umschüler – kurz an alle, die regelmäßig oder immer wieder einmal in den eigenen vier Wänden arbeiten müssen.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…….

Gelungener Start als Führungskraft

PRÄSENZ-SEMINAR

Die wichtigsten Führungs-Tools für die neue Rolle

Sie übernehmen demnächst erste Führungsverantwortung, z.B. Team-, Projekt- oder auch Abteilungsleiter, oder haben vor kurzen diesen Schritt schon getan? Sie benötigen das Handwerkszeug, um die neue Rolle souverän ausfüllen zu können? Sie suchen Antworten auf die Frage, welche Anforderungen mit der Übernahme von Personalverantwortung auf Sie zukommen wird? Was können Sie tun, damit Sie die neue Verantwortung gut schultern und sicherstellen können, dass Ihr Team sowohl zufrieden als auch zielgerichtet arbeitet?

In diesem zweitätigen Seminar finden wir Antworten auf diese Fragen. Sie erhalten die Gelegenheit, nicht nur die wichtigsten Führungs-Tools kennenzulernen, sondern sich auch mit Personen, die aktuell, in der gleichen Situation wie Sie sind, auszutauschen. Gemeinsam üben wir die wichtigsten Führungsinstrumente an Hand von konkreten (ihren eigenen) Beispielen ein.

Die Teilnehmenden erhalten einen fundierten Einblick in die wichtigsten Instrumente der Mitarbeiterführung, können diese Instrumente in einem geschützten Raum ausprobieren, setzen sich mit der neuen Rolle als Führungskraft und den sich aus der Rolle ergebenden Anforderungen und Erwartungen auseinander, erhalten die Gelegenheit, ihr eigenes Führungsverhalten zu reflektieren

 Zielgruppe:
Personen, die in absehbarer Zeit erste Führungsverantwortung übernehmen werden, Führungskräfte, die erst seit einiger Zeit Mitarbeitende führen (dürfen / müssen)

Methoden:
Theorieinputs, Falldiskussionen in der Gruppe, interaktive Gruppenarbeiten, Rollenspiele, Selbstreflexionen

Inhalte:

  • Die eigene Rolle als Führungskraft:
    • Warum brauchen wir Führungskräfte?
    • Was macht eine gute Führungskraft aus?
    • Welche Rollen und Aufgaben muss eine Führungskraft erfüllen?
    • Welcher der vielen Führungsstile passt zu mir, passt zur Organisation?
    • Sich selbst führen – warum ist das als Führungskraft so wichtig?
  • Motivation:
    • Welche Faktoren beeinflussen die Motivation meiner Mitarbeitenden?
    • Was kann ich zu motivierten Mitarbeitenden beitragen?
  • Kommunikation als zentrales Führungsinstrument:
    • Warum ist Kommunikation genauso notwendig wie schwierig?
    • Wie führe bereite ich schwierige Mitarbeitergespräche gut vor, wie führe ich sie durch?
    • Kommunikation durch Ziele: Wie setze ich Ziele richtig?
  • Reflexion:
    • Wie erlebe ich mich in Führungssituationen?
    • Wie werde ich von anderen als Führungskraft wahrgenommen?

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….t

ONLINE // Gesprächs- und Verhandlungstechniken für Online-Gespräche

ONLINE-SEMINAR

Führungstool Kommunikation

Eine gute Gesprächsführung spielt im Arbeitsalltag eine wesentliche Rolle und ist ein zentraler Erfolgsfaktor. In diesem Online-Seminar lernen Sie, wie Sie in verschiedenen beruflichen Kontexten und verschiedenen Rollen zielführend kommunizieren.

Die Herausforderungen der ausschließlichen Online-Kommunikation werden besonders bearbeitet.

 Zielsetzung

Vertiefen Sie Ihre Methodenkompetenzen in den Bereichen Gesprächsführungs-techniken, Kommunikation und Konfliktmanagement! Achten Sie darauf, online ebenso klar und wertschätzend zu sein wie in der Face-to-Face-Situation

Zielgruppe
Der online-Kurs richtet sich an Fach- und Führungskräfte, Projektleitungen, BeraterInnen aller Bereiche.

Methoden
Input, Einzel- und Gruppenarbeiten, Fallarbeit, Lernvideos

Inhalte

  • grundlegende Modelle der Kommunikation in verschiedenen Kontexten anwenden
  • Gesprächsführungstechniken: Aktives Zuhören und lösungsorientierte Fragetechniken effizient einsetzen
  • Herausforderungen der Online-Kommunikation aktiv angehen
  • Konflikte erkennen, analysieren und lösen
  • Konflikte in der Online-Kommunikation erkennen und bearbeiten
  • Mediation vorbereiten und durchführen
  • Kritik- und Feedbackgespräche online führen

Umfang und Termine
Die online-Weiterbildung hat einen Umfang von zwei Sessions à vier Stunden, welche jeweils als Zoom-Konferenz stattfinden werden.
Termin 2: 23.10. und 26.10.2020, je 14.00 bis 18.00 Uhr

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

ONLINE // Gesprächs- und Verhandlungstechniken für Online-Gespräche

ONLINE-SEMINAR

Führungstool Kommunikation

Eine gute Gesprächsführung spielt im Arbeitsalltag eine wesentliche Rolle und ist ein zentraler Erfolgsfaktor. In diesem Online-Seminar lernen Sie, wie Sie in verschiedenen beruflichen Kontexten und verschiedenen Rollen zielführend kommunizieren.

Die Herausforderungen der ausschließlichen Online-Kommunikation werden besonders bearbeitet.

 Zielsetzung

Vertiefen Sie Ihre Methodenkompetenzen in den Bereichen Gesprächsführungs-techniken, Kommunikation und Konfliktmanagement! Achten Sie darauf, online ebenso klar und wertschätzend zu sein wie in der Face-to-Face-Situation

Zielgruppe
Der online-Kurs richtet sich an Fach- und Führungskräfte, Projektleitungen, BeraterInnen aller Bereiche.

Methoden
Input, Einzel- und Gruppenarbeiten, Fallarbeit, Lernvideos

Inhalte

  • grundlegende Modelle der Kommunikation in verschiedenen Kontexten anwenden
  • Gesprächsführungstechniken: Aktives Zuhören und lösungsorientierte Fragetechniken effizient einsetzen
  • Herausforderungen der Online-Kommunikation aktiv angehen
  • Konflikte erkennen, analysieren und lösen
  • Konflikte in der Online-Kommunikation erkennen und bearbeiten
  • Mediation vorbereiten und durchführen
  • Kritik- und Feedbackgespräche online führen

Umfang und Termine
Die online-Weiterbildung hat einen Umfang von zwei Sessions à vier Stunden, welche jeweils als Zoom-Konferenz stattfinden werden.Termin 1: 03.07. und 06.07.2020, je 14.00 bis 18.00 Uhr

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

ONLINE // AGILE Führung – Auf Augenhöhe, agil, nachhaltig? Führung im Spannungsfeld des digitalen Wandels

Die digitale Transformation verändert nahezu jeden Bereich im Unternehmen. Immer mehr Funktionsbereiche arbeiten in dezentral organisierten Teams. Ziele und Geschäftsmodelle, die heute noch gelten, können schon morgen obsolet sein. Agile Organisationen gewinnen hier an Bedeutung und verändern die Zusammenarbeit. Eine intensive Auseinandersetzung mit den Auswirkungen gehört daher zur unverzichtbaren Zukunftsstrategie.

In unserem Seminar lernen Sie die Prinzipien und Methoden agiler Führung kennen. Sie erhalten innovative Impulse für Ihre Führungsarbeit. Anhand vieler Praxisbeispiele erfahren Sie, wie Sie die nötigen Rahmenbedingungen schaffen, um agile Führung und Selbstorganisation einzuführen oder zu stärken. Außerdem lernen Sie, erste Schritte in Richtung agiler Konzepte zu planen und effektiv umzusetzen. Konzentrieren Sie sich in Ihrer Rolle als Leader auf die strategische Gestaltung des digitalen Wandels. Stärken Sie die Eigenverantwortung und Motivation Ihrer Mitarbeiter und sichern Sie den Erfolg Ihres Unternehmens!

Themenschwerpunkte
Agile Führung ein Modetrend – eine Antwort auf die VUCA-Welt?

  • Hintergrund und Herkunft agiler Führung – willkommen in der neuen Arbeitswelt
  • Agile Führungsprinzipien – Kompetenzen für die Zukunft
  • Rollen und Haltung agiler Führung
  • Zusammenarbeit in der hybriden Welt – wie passt das zusammen?
  • Agile Werte – eine neue Form der Kollaboration
  • Dienendes Leadership – die Rollen als Coach, Moderator und Facilitator
  • Mit Komplexität und Veränderungen souverän umgehen
  • Agile Zusammenarbeit vs. traditionelle Führung – wo ist die Macht?
  • Empowern Sie Ihr Team – Methoden zur Zusammenarbeit

Umfang / Termine: 4 Vormittage jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr // Termine: 10.06., 17.06., 24.06., 01.07.2020


Veranstaltungsort: Online-Training

Voraussetzungen: PC oder Laptop mit Internetzugang, Headset, aktueller Internetbrowser, Link und Zugangsdaten werden rechtzeitig vorab zugeschickt.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

 

Online // Prozessfähigkeitsanalysen

Modul-Reihe Six Sigma

Modul 3: Prozessfähigkeitsanalysen, um Prozesse korrekt zu bewerten und erfolgreich zu verbessern

  • Die Normalverteilung als Grundlage
  • Einflüsse die berücksichtigt werden müssen wie:
    • Systematische Einflussfaktoren
    • Ausreißer
    • Auflösung des Messsystems
  • Langzeit- und Kurzzeitfähigkeit
  • Kennzahlen der Prozessfähigkeit: Cp, Cpk und Sigma-Level
  • Berechnung der Prozessfähigkeit
    • Einfache Abschätzung ohne Hilfsmittel
    • Ermittlung der Kennzahlen in Minitab®
  • Prozessfähigkeit für binomialverteilte Daten
  • Hinweise zur Vorgehensweise bei nicht normalverteilten Daten

Termine Modul 3 Prozessfähigkeit:
1)  29.05.2020   09:00 bis 12:00 Uhr
2)  26.06.2020   09:00 bis 12:00 Uhr
3)  17.07.2020   09:00 bis 12:00 Uhr

Anmeldung und weitere Informationen…….

 

 

 

ONLINE // Prozessfähigkeitsanalysen

Modul-Reihe Six Sigma

Modul 3: Prozessfähigkeitsanalysen, um Prozesse korrekt zu bewerten und erfolgreich zu verbessern

  • Die Normalverteilung als Grundlage
  • Einflüsse die berücksichtigt werden müssen wie:
    • Systematische Einflussfaktoren
    • Ausreißer
    • Auflösung des Messsystems
  • Langzeit- und Kurzzeitfähigkeit
  • Kennzahlen der Prozessfähigkeit: Cp, Cpk und Sigma-Level
  • Berechnung der Prozessfähigkeit
    • Einfache Abschätzung ohne Hilfsmittel
    • Ermittlung der Kennzahlen in Minitab®
  • Prozessfähigkeit für binomialverteilte Daten
  • Hinweise zur Vorgehensweise bei nicht normalverteilten Daten

Termine Modul 3 Prozessfähigkeit:
1)  29.05.2020   09:00 bis 12:00 Uhr
2)  26.06.2020   09:00 bis 12:00 Uhr
3)  17.07.2020   09:00 bis 12:00 Uhr

Anmeldung und weitere Informationen…….

 

 

 

Online // Prozessfähigkeitsanalysen

Modul-Reihe Six Sigma

Modul 3: Prozessfähigkeitsanalysen, um Prozesse korrekt zu bewerten und erfolgreich zu verbessern

  • Die Normalverteilung als Grundlage
  • Einflüsse die berücksichtigt werden müssen wie:
    • Systematische Einflussfaktoren
    • Ausreißer
    • Auflösung des Messsystems
  • Langzeit- und Kurzzeitfähigkeit
  • Kennzahlen der Prozessfähigkeit: Cp, Cpk und Sigma-Level
  • Berechnung der Prozessfähigkeit
    • Einfache Abschätzung ohne Hilfsmittel
    • Ermittlung der Kennzahlen in Minitab®
  • Prozessfähigkeit für binomialverteilte Daten
  • Hinweise zur Vorgehensweise bei nicht normalverteilten Daten

Termine Modul 3 Prozessfähigkeit:
1)  29.05.2020   09:00 bis 12:00 Uhr
2)  26.06.2020   09:00 bis 12:00 Uhr
3)  17.07.2020   09:00 bis 12:00 Uhr

Anmeldung und weitere Informationen…….