SEMINAR: Der Faktor Mensch – vom Social Engineering über den Datenschutz bis hin zur Forensik

In diesem Seminar werden zunächst die Herausforderungen der industriellen IT im Gegensatz zur klassischen Office-IT herausgearbeitet. Dabei werden auch grundlegende Themen wie Informationssicherheit, Datenschutz und rechtliche Betrachtungen angesprochen. Ebenso wird ein Überblick über das Gefährdungspotenzial für ICS gegeben. Weitere Themen sind Angriffsmethoden, Risikomanagement und  Steuerung, Standards zur Informationssicherheit, Sozial Engineering, Belastbarkeitsanalysen und Penetratioinstests, Digitale Forensik, Vereinbarkeit von Echtzeit- und Functional Safety-Anforderungen und Datenschutz-Best-Practice.

Zielgruppe
MitarbeiterInnen im Bereich der Entwicklung, Betrieb und Planung von industrieller Automatisierungstechnik, Personal mit IT-Hintergrund, das sich mit der industriellen Automatisierungstechnik vertraut machen möchte.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..

Vortrag: Arbeit 4.0 heißt loslassen, Neue Arbeitswelten – Neue Perspektiven

Wer sich auf das Abenteuer „New Work“ einlässt, muss lernen, loszulassen. Denn erst der Abschied von alten Gewohnheiten, Gewissheiten und Glaubenssätze macht den Weg frei für echte disruptive Innovationen.

Neues Arbeiten ist für alle Beteiligten ein konstanter Lernprozess. Der gelingt all jenen besonders gut, die „nicht“ ganz einfach durch „noch nicht“ ersetzen. Denn nahezu alle Dinge, die wir „noch nicht“ kennen, können oder wissen, können wir lernen und damit ungeahntes Potenzial in uns selbst und unserem Unternehmen freisetzen.

Wer sich im digitalen Zeitalter als wirksame Führungskraft positionieren will, muss echtes Interesse zeigen und Vertrauen schenken. Dabei gehen Führung und Coaching oft Hand in Hand. Die Führenden werden dabei zu Sinnstiftern, Motivatoren und „Möglichmachern“, die das Beste aus den individuellen Stärken und Potenzialen ihres Teams herausholen.

In ihrem Impulsvortrag „Arbeit 4.0 heißt loslassen“ berichten Gertrud Hansel und Tobias Wirth von ihren eigenen Erfahrungen im New Work Kontext und davon, wie es ihnen gelingt, auf den digitalen Transformationsprozess zu vertrauen und im Arbeitsalltag loszulassen.

Zu den Referenten: 

Tobias Wirth: 1983 geboren, ist Tobias Wirth seit fast 20 Jahren Gründer, Geschäftsführer und Innovationsmotor der beständig wachsenden „fly-tech IT GmbH & Co. KG“. Für den leidenschaftlichen Unternehmer ist klar: Nicht nur Global Player, sondern auch kleine Unternehmen profitieren nachhaltig von digitalen Chancen.

Gertrud Hansel: Als Inhaberin der 2007 gegründeten „Schule für Unternehmer“ ist die studierte Betriebs-wirtin (VWA) Gertrud Hansel auch heute die
maßgebliche Impulsgeberin des Unternehmens. Die NLP-Lehrtrainerin, Trainerin & Coach weiß, dass beruflicher Erfolg immer im Kopf beginnt.

Zielgruppe:
Die Informationsveranstaltung richtet sich an Firmengründer, Fachkräfte, Unternehmer,Geschäftsführer und alle Interessenten.

Veranstalter:
Veranstalter ist das Technologie Centrum Westbayern im Rahmen des Förderprojekts „Digitales Zentrum Schwaben“.

Teilnahme kostenfrei!

Bitte Anmeldung an: anmeldung@tcw-donau-ries.de oder telefonisch 09081 8055-100.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Technikforum: Roboterinnovationen für die Produktion der Zukunft

Rasant steigende Produktionsanforderungen, eine wachsende Variantenvielfalt, reduzierte Losgrößen und enormer Kostendruck in der Produktion lassen sich nur durch den großflächigen Einsatz von Robotern und automatisierten Fertigungsstraßen bewältigen.

Eine Anforderung der Zukunft ist es dabei, dass Mensch und Roboter im Produktionsumfeld flexibel und sicher kooperieren. Ebenso eine einfache Programmierbarkeit und die Handhabung von unterschiedlichen Werkstücken. Informationen rund um diese Themen sowie Praxisberichte und aktuelle technische Entwicklungen stehen im Mittelpunkt unseres Forums.

In unserer begleitenden Ausstellung haben Sie die Gelegenheit neue Systeme live zu erleben und sich mit Referenten und Besuchern auszutauschen.
Besuchen Sie unser Forum und verschaffen Sie sich einen Überblick!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Unser Programm

9.00 Begrüßung und Moderation
Josef Wolf, Technologie Centrum Westbayern

9.15 Robotik der Zukunft – Herausforderungen für Automation, Produktion und Leben
Elisabeth Schärtl, KUKA Deutschland GmbH, Augsburg

9.45 Industrie 4.0 und Kollaborative Roboter im mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau
Christopher Schneider, YASKAWA Europe GmbH, Allershausen

10.30 Kaffeepause im Foyer, Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, Besuch der begleitenden Ausstellung

11.00 Umsetzung einer MRK Applikation vom Engineering bis zur CE
Marcel Halbauer, HLS Ingenieurbüro GmbH, Augsburg

11.45 Roboter einfach grafisch programmieren mit drag&bot
Martin Naumann, drag and bot GmbH, Stuttgart

12.30 Mittagspause, Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, Besuch der begleitendenden Ausstellung

13.30 Praxiserfahrungen über kollaborierende Robotik am Beispiel APAS
Volker Hartmann, Bosch Rexroth AG, Lohr am Main

14.15 MRK: It’s time for standards: Die Notwendigkeit eines einheitlichen Messverfahrens zur Bestimmung der in der ISO TS 15066 aufgeführten Grenzwerte
Michael Weinmann, PILZ GmbH & Co. KG, Ostfildern

15.00 Kaffeepause im Foyer, Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, Besuch der begleitenden Ausstellung

15.15 Modulare Greifer für die Leichtbaurobotik
Sebastian Liebetrau, Piab Vakuum GmbH, Butzbach

16.00 Vortrag in Anfrage
Referent in Anfrage

16.45 Zusammenfassung, abschließende Diskussion

weitere Vorträge in Anfrage,
Änderungen vorbehalten!

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

Technikforum: Qualitätssicherung in der additven Fertigung

Die Technologien der additiven Fertigung oder 3D Drucks kommen in der Praxis in den letzten Jahren immer häufiger zum Einsatz. Mittlerweile kann mit 3D Druckern fast alles drucken. Das Thema entwickelt sich mit rasantem Tempo.Bei diesem Aufwärtstrend ist momentan kein Ende in Sicht.

Doch wie sieht es mit der Qualitätssicherung, der Haftung und rechtlichen Aspekten aus? Welche Möglichkeiten gibt es die Qualität von Bauteilen und Produkten zu sichern und zu prüfen?

Fragen über Fragen, die auf Antworten warten.

In unserem Technikforum „Qualitätssicherung in der additiven Fertigung“ berichten Experten aus Wissenschaft, Forschung, Industrie und Praxis über Erfahrungen, Praxisbeispiele und Projekte.

Besuchen Sie unser Forum und verschaffen Sie sich einen Überblick! Nutzen Sie die Gelegenheit und tauschen Sie sich in unserer begleitenden Ausstellung mit Referenten und Teilnehmern aus!

Programm (Änderungen vorbehalten!)

9.00 Begrüßung und Moderation
Josef Wolf, Technologie Centrum Westbayern

9.15 Qualitative und wirtschaftliche Bewertung des 3D-Drucks
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Blöchl, Ostbayerische Technische Hochschule, Amberg

9.45 Die industrielle Reife der Additiven Fertigung – Status Quo und Ausblick
Max Rehberger, TÜV SÜD Product Service GmbH, München

10.15 Kaffeepause im Foyer, Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, Besuch der begleitenden Ausstellung

10.45 Titel in Anfrage
Dr. Timo Bernthaler, Hochschule Aalen, Institut für Materialforschung

11.15 Rechtliche Aspekte additiver Fertigungsverfahren  – alles neu beim Schutz von IPRechten, den Liefer- und Leistungsbeziehungen und der Datensicherheit!?
Marco Müller-ter Jung, LL.M., Fachanwalt für Informationstechnologierecht, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln

11.45 Qualität durch Produktgestaltung
Volker Junior, phoenix GmbH & Co. KG, München

12.15 Mittagspause, Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, Besuch der begleitendenden Ausstellung

13.15 Qualitätssicherung und QM in der additiven Fertigung in der Praxis
Steffen Hachtel, F & G Hachtel GmbH & Co. KG, Aalen

13.45 Qualifizierung und Validierung einer Serienfertigung von AM-Bauteilen in regulierten Industrien am Beispiel Medizinal- oder Luft- und
Raumfahrtanwendungen
Ferdinand Endraß, EOS GmbH, Krailling

14.15 Kaffeepause im Foyer, Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, Besuch der begleitenden Ausstellung

14.45 Röntgen und CT als Instrument zur Qualitätssicherung und Prozessoptimierung in der additiven Fertigung
Philip Sperling, YXLON International GmbH, Heilbronn

15.15 CT in der additiven Fertigung
Frank Herold, VisiConsult X-ray Systems & Solutions GmbH, Stockelsdorf

15.45 Zusammenfassung, Gesprächs- und Diskussionsrunde

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

 

Tag der offenen Tür in der Jugendwerkstatt der FMG Nördlingen

Gerne unterstützen wir Initiativen, die Jungendliche an Technik heranführt.
Die Jugend bekommt bei der Flug-Modell-Gruppe Nördlingen traditionell die Möglichkeit, eigene Modelle von Grund auf selbst zu bauen. Unter Anleitung werden dem Nachwuchs grundlegende Kenntnisse bei der Verarbeitung von Holz, Kunststoff und Metall vermittelt. Hinzu kommt der Umgang mit Oberflächentechnik, Elektrik und Elektronik.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

ABSAGE wegen Krankheit! Vortrag: Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland

Leider müssen wir den Vortrag wegen Krankheit des Referenten absagen.
Falls Sie Interesse haben, halten wir Sie gerne über einen Ersatztermin auf dem Laufenden.

Bitte schicken Sie uns eine E-Mail an anmeldung@tcw-donau-ries.de oder melden Sie sich unter Tel. 09081 8055-100.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Informationsveranstaltung für Unternehmer und Führungskräfte von kleinen und mittelständischen Unternehmen aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung und alle Interessierten

 

„Mittelständler haben ein enormes Innovationspotential und müssen sich vor großen Unternehmen und Konzernen nicht verstecken“

Im Alltag wird oft improvisiert. Gerade kleine Unternehmen können nur von Auftrag zu Auftrag denken. Doch in Zukunft hat nur Erfolg, wer alle Möglichkeiten nutzt. Dies erfordert eine systematische Vorgehensweise, die durch die „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ geliefert wird.

An diesem Abend werden Sie darüber informiert, wie Sie den Unternehmenscheck der „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ für Ihr Unternehmen einsetzen und damit Zukunft und Erfolg sichern können.

Zum Referenten:

Jörg Stadali hat nach seiner Ausbildung zum Heilerziehungspfleger ein Studium zum Wirtschaftsingenieur absolviert. Erste berufliche Erfahrungen sammelte er als Disponent und Controller bei einem Hausgerätehersteller, um dann 20 Jahre als kaufmännischer Leiter in Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größe Verantwortung zu übernehmen.
Als Berater und Gesellschafter der Beratergesellschaft GbR in Reimlingen wurde Jörg Stadali ab 2017 aktiv. Gesamtheitliche Lösungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen stehen für ihn im Mittelpunkt. Seine Schwerpunkte sind Strategie und Planung, Controlling und Kostenrechnung sowie Projekt- und Prozessmanagement.

Zielgruppe:

Die Informationsveranstaltung richtet sich an Unternehmer und Führungskräfte von kleinen und mittelständischen Unternehmen in den Bereichen Industrie, Handwerk und Dienstleistungen sowie an alle Interessenten.

Veranstalter: Veranstalter ist das Technologie Centrum Westbayern im Rahmen des Förderprojekts „Digitales Zentrum Schwaben“.

Teilnahme kostenfrei!

Bitte Anmeldung an: anmeldung@tcw-donau-ries.de oder telefonisch 09081 8055-100.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

 

SEMINAR: Grundlagen Controlling – Hochschul Zertifiktskurs „Controlling“

Unternehmenssteuerung und Controlling gewinnen in einem dynamischen Unternehmensumfeld stetig an Wichtigkeit. Sie helfen, die unternehmerischen Aktivitäten an den gesetzten Zielen auszurichten, um auch in stürmischen Zeiten „auf Kurs“ zu bleiben. Controlling unterstützt hierbei das Management, rationale Entscheidungen zu treffen, indem es die nötigen Informationen und Methoden bereitstellt.

  • Funktion des Controlling und Controllingkonzeption
  • Teilaufgaben des Controlling innerhalb der Unternehmensführung/-steuerung
  • Controllingkreislauf
  • Zusammenspiel von Controlling und Management
  • Anwendungsbereiche und Instrumente des Controlling
  • Organisation des Controlling

Bei dem Seminar handelt es sich um ein Modul des Hochschul-Zertifikatskurses „Controlling“, das aber auch einzeln und abhängig vom kompletten Lehrgang gebucht werden kann.

Dozentin: Prof. Dr. Sabine Joeris, Hochschule Augsburg

Teilnahmegebühr: 349,00 € + MwSt. inkl. Verpflegung, Getränke, Handout

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

 

SEMINAR: Erste Schritte für die Umsetzung der DS-GVO im Unternehmen

Erstellen und implementieren eines Datenschutzmanagementsystems (DSMS) im Unternehmen.
Die Datenschutzgrundverordnung verpflichtet die Firmen zur Erstellung einer Datenschutzdokumentation
Wie dies genau zu bewerkstelligen ist und wie dabei vorgegangen wird, soll in diesem Workshop vermittelt werden.
Der Kern der Dokumentation stellt das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten dar.
Erst wenn dieses erstellt wurde, können die einzelnen Verfahren nach Datenschutzkonformität
beurteilt und ggf. technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen werden.

Daher möchte wir uns in diesem Workshop auf das Verfahrensverzeichnis und die zu treffenden Maßnahmen konzentrieren. Bis zur
fertigen Datenschutzdokumentation ist es zwar noch ein weiter Weg, jedoch erarbeiten wir uns die Basis für alle weiteren Schritte.
Ein Datenschutzmanagement-System stellt einen laufenden Prozess dar. Die Aufsichtsbehörde möchte von den Firmen, wie auch
von den Datenschutzbeauftragten, Kontinuität sehen. Einfach ausgedrückt, kann man damit nie fertig werden. Ist die Dokumentation
erste einmal erstellt, so sollte sie auch gepflegt und aktualisiert werden.

HINWEIS: Der Workshop stellt keine Rechtsberatung dar.

Inhalte:

  • Verantwortlichkeiten
  • Verfahrensverzeichnis erstellen
    -> Schwerpunkt
  • Schwellenwertanalyse
  • Technische und organisatorische
  • Maßnahmen für die Datensicherheit
    -> Schwerpunkt
  • Informationspflichten bei der Erhebung von Daten beim Betroffenen
  • Auftragsverarbeitungs-Verträge
  • Informationssicherheit
  • Betroffenenrechte

 

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

 

SEMINAR: Professionelle Vertragsgestaltung für Software-Projekte

Dieses Seminar schließt die Lücke zwischen der Fachabteilung und der Rechtsabteilung.
Es vermittelt ein praktisch anwendbares Grundwissen bezüglich der Vorgehensweise
in Softwareausschreibungen sowie Detailwissen im Bereich Vertragsgestaltung.
Nach erfolgreichem Besuch dieses Seminars kennen Sie die typischen Fallen in Softwareprojektverträgen
und sind in der Lage, diese schon vor Beginn eines Projekts zu vermeiden.

Zielgruppe:
Auftraggeber von Software-Projekten, Software-Projekt- Einkäufer, Verantwortliche
für Software-Ausschreibungen, verantwortliche Personen aus Fachabteilungen, Projektleiter
und alle, die für eine gute Abwicklung von externen Softwareprojekten verantwortlich sind.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download….

VORTRAG: Erfolgreiches Marketing – so geht´s in digitalen Zeiten

Früher war alles besser!? Ein paar Anzeigen, ein Flyer, etwas PR … Heute ist es viel einfacher online und digital unser (potentiellen) Kunden zu erreichen. Aber oft auch viel kom-plizierter: die richtige Website, die Interessenten finden, die Kunden bindet, selbst verkauft und auch noch neue Mitarbeiter anlockt. Schön wär’s. Dazu ein Newsletter, eine Facebook-Seite, Instagram, Google Ads, Online-Bewertungen …

Nie war es einfacher, Interessenten und Kunden online zu gewinnen und zu binden. Nie war Marketing komplexer. Erfolgreiches Marketing im Netz überfordert viele Selbständige und Unternehmen. Was „muss“ man im Netz machen, was „kann“ man tun und was wäre wirklich innovativ und vielleicht einzigartig?

In unserem Vortrag zeigen wir nicht nur die Chancen für „Erfolgreiches Marketing in digitalen Zeiten“, sondern geben Ihnen konkrete Tipps & Tricks für Ihren (Marketing-)Alltag im Unternehmen, die sie morgen schon umsetzen können.

Zum Referenten:
Bernd Pitz, Geschäftsleitung Selbstverständlich – Rat & Tat für Medien und Marketing, Augsburg

Zielgruppe:
Die Informationsveranstaltung richtet sich an Firmengründer, Startups, Fachkräfte, Mitarbeiter und Verantwortliche in Marketing und Vertrieb, Unternehmer, Geschäftsführer und alle Interessenten.

Veranstalter: Veranstalter ist das Technologie Centrum Westbayern im Rahmen des Förderprojekts „Digitales Zentrum Schwaben

Teilnahme kostenfrei!
Bitte Anmeldung an: anmeldung@tcw-donau-ries.de oder telefonisch 09081 8055-100.

Weitere Informationen hier zum PDF-Download…..