Einblicke in die digitale Finanzwelt

Einblicke in die digitale Finanzwelt

Gestern fand im Technologie Centrum Westbayern der Vortrag „Geld wird digital: Die große Veränderung im Finanzwesen – Kryptowährungen & Co.“ statt. Jose Ernesto Olmedo Pereira (DEKA Bank, Frankfurt) gab einen umfassenden Überblick über digitale Vermögenswerte wie Kryptowährungen, digitale Wertpapiere und Token. Diskutiert wurden die Vorteile und Herausforderungen dieser Technologien sowie die Rolle von Banken und Sparkassen in diesem neuen Ökosystem. Die Veranstaltung bot wertvolle Einblicke und praxisnahe Beispiele Der rege Austausch und die interessanten Diskussionen machten den Abend zu einem großen Erfolg.

So hilft ChatGPT im Alltag – Vortrag gab praxisnahe Einblicke für die tägliche Arbeit im Handwerksbetrieb

So hilft ChatGPT im Alltag – Vortrag gab praxisnahe Einblicke für die tägliche Arbeit im Handwerksbetrieb

In einem gemeinsamen Vortrag am Technologie Centrum Westbayern mit den Unternehmerfrauen im Handwerk (Arbeitskreis Härtsfeld-Ipf-Ries e.V.) Bernd Pitz eindrucksvoll, wie KI-Tools wie ChatGPT den Arbeitsalltag im Handwerksbetrieb erleichtern.

Der Abend bot praxisnahe Einblicke und zeigte sowohl Chancen als auch Risiken auf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten anhand von eigenen Beispielen gleich direkte Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Betrieb live erleben.

Technik hautnah erleben: Erfolgreicher „Tag des offenen Labors“

Technik hautnah erleben: Erfolgreicher „Tag des offenen Labors“

Vor Kurzem öffneten das TTZ Flexible Automation, das Technologie Centrum Westbayern und der Regionalstudiengang Systems Engineering der Techn. Hochschule Augsburg ihre Türen für spannende Einblicke in die Welt der Forschung und Entwicklung.

Der „Tag des offenen Labors“ lockte zahlreiche Besucher in die Emil-Eigner-Straße 1 in Nördlingen. Die Veranstaltung bot eine gelungene Plattform für Vernetzung und Austausch zwischen Forschung, Lehre, Weiterbildung und der Industrie in der Region Donau-Ries.

Vertreter verschiedener Unternehmen, Mitarbeiter, Lehrende sowie Schüler und Studierende nutzten die Gelegenheit, um sich über aktuelle Forschungsprojekte zu informieren und sich mit Experten auszutauschen

Einblicke in die Welt des Smart Homes

Einblicke in die Welt des Smart Homes

Der Vortrag „Smart Home – Ein Praxisbeispiel“ von Manfred Seiler (Möttingen) bot spannende Einblicke in die Welt des Smart Homes. Von einem traditionellen Haus hin zu einem intelligenten Lebens(t)raum – Seilers Praxisbeispiel zeigte eindrucksvoll, wie vielseitig und zugänglich diese Technologie sein kann.
Mit 20 integrierten Bereichen und innovativen Features wie Gesichtserkennung an der Haustür bot sein Projekt inspirierende Möglichkeiten für Eigenheimbesitzer.

Die Teilnehmer erfuhren mehr über die verwendeten Technologien, den Aufwand und den Nutzen dieses Projekts und wurden für ihre eigene Smart Home Reise inspiriert.

LEGO Event: Spielerisches Lernen für die Technikstars von morgen

LEGO Event: Spielerisches Lernen für die Technikstars von morgen

Das Technologie Centrum Westbayern war Schauplatz eines spannenden LEGO Events. Schülerinnen und Schüler der beiden Realschulen Maria Stern Nördlingen, Maria-Ward-Wallerstein, des Albrecht-Ernst-Gymnasiums Oettingen und Theodor-Heuss-Gymnasiums Nördlingen konnten spielerisch die Technik der Zukunft erkunden.

Unter dem Motto „Technik macht Spaß“ zeigte das Event, wie man mit LEGO-Bausteinen viel über Technologie lernen kann. LEGO Mindstorms ist ein beliebtes Robotersystem mit spannenden Problemlöseaufgaben zum eigenhändigen Ausprobieren und kreativen Denken. Es hilft Schülerinnen und Schülern dabei, das Programmieren und Zukunftstechnologien zu verstehen, indem sie damit experimentieren.

Ein Team der Firma ITQ GmbH aus Garching bei München und regionale Coaches vom Technikteam des Technologie Centrums Westbayern sowie der Schwaben Präzision Nördlingen begleiteten die Schülerinnen und Schüler bei der Lösung von Aufgaben und standen mit Rat und Tat zur Seite. In Teamarbeit mit Schülern aus anderen Schulen lernten sie, das bereits im regulären MINT-Unterricht gewonnene Wissen praktisch zu vertiefen. Die anwesenden Lehrkräfte nutzten die Gelegenheit sich untereinander über Lehrkonzepte und Erfahrungswerte im MINT-Unterricht auszutauschen.

Die technische Ausstattung und die begleitenden Coaches wurden durch die Gerda Stetter Stiftung „Technik macht Spaß“ zur Verfügung gestellt, die es sich zum Ziel gemacht hat, besonders die junge Generation für Technik zu begeistern. Finanziell unterstützte die Magdalene-Armin-Richters-Stiftung die Veranstaltung.

„Unser Ziel ist es, Technik mit viel Spaß bei den Jugendlichen zu verankern. Wir wollen sie für Technologie begeistern und ihnen dabei helfen, wichtige Fähigkeiten für die Zukunft zu entwickeln“, sagt Michael Enslin von ITQ. „Der Zweck unserer Stiftung, Schulen untereinander zu vernetzen ist mit dieser Veranstaltung wirklich gelungen“, so der Oettinger Stifter Armin Richters. „Die gemeinsame Aktion und Zusammenarbeit der Schulen freut uns sehr!“, ergänzen die anwesenden Bürgermeister Heydecker (Oettingen) und Oberbürgermeister Wittner (Nördlingen).

Das Event zeigte, dass Technik lernen Spaß machen kann und junge Menschen dazu ermutigt, selbst zu Entdeckern zu werden.

Gründerworkshop begeistert – Hohe Teilnehmerzahl übertrifft Erwartungen

Gründerworkshop begeistert – Hohe Teilnehmerzahl übertrifft Erwartungen

Ein Gründerworkshop fand vor kurzem im Technologie Centrum Westbayern statt, organisiert in Kooperation mit der IHK und der Handwerkskammer Schwaben. Die Teilnehmer erhielten einen kompakten Einblick in alle wichtigen Aspekte der Selbstständigkeit.  Ein erfahrenes Start-up teilte praxisnahe Erfahrungen und Tipps für angehende Gründer.

Nach den informativen Vorträgen bot sich die Gelegenheit, sich bei einem Imbiss mit Referenten und Gleichgesinnten auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und mögliche Kooperationen zu diskutieren. Die hohe Teilnehmerzahl übertraf alle Erwartungen.

Einblicke in die Welt von ChatGPT und KI

Einblicke in die Welt von ChatGPT und KI

Nach einem faszinierenden Vortrag im Technologie Centrum Westbayern (TCW) gemeinsam mit der VHS Nördlingen gingen die Teilnehmer mit einem tieferen Verständnis für ChatGPT und seine Anwendungen nach Hause.

Bernd Pitz (Referent des Abends) zeigte live, wie dieses Sprachmodell in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden kann, von Textverfassung bis zur Online-Recherche. Die Interaktion mit ChatGPT auf Smartphones und Laptops begeisterte die Teilnehmer und verdeutlichte das Potenzial dieser Technologie im täglichen Leben und in der Arbeitswelt.

Das TCW bietet weitere Veranstaltungen zur Förderung des Wissenstransfers an, darunter Workshops wie „ChatGPT – Aufbau“ am 27. Februar. Weitere Informationen…..

Vortrag enthüllte Wege zur richtigen Entscheidung zwischen Altbausanierung und Neubau

Vortrag enthüllte Wege zur richtigen Entscheidung zwischen Altbausanierung und Neubau

In einem informative Vortrag am Technologie Centrum Westbayern beleuchtete Leonhard Taglieber (Architekturbüro AVS Taglieber) die entscheidende Frage, ob Altbausanierung oder Neubau die bessere Wahl ist. Mit fundierten Erkenntnissen und praxisnahen Beispielen zeigte er, wie man kluge Entscheidungen trifft und staatliche Förderungen optimal nutzt.

Besonderes Augenmerk lag auf der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz von Altbausanierungen, die als wegweisend für die Zukunft gelten. Eine wertvolle Informationsquelle für Hausbesitzer, die ihre Immobilie modernisieren möchten.

Für alle Interessierten: Eine Wiederholung des Vortrags findet am 06.03.2024, 17.30 Uhr im TCW statt.
Weitere Informationen…..

20 Jahre Engagement und Erfolg: Frau Sylvia Bonn feiert 20-jähriges Jubiläum

20 Jahre Engagement und Erfolg: Frau Sylvia Bonn feiert 20-jähriges Jubiläum

Im Rahmen der Gesellschafterversammlung gratulierten die beiden Vorsitzenden, Herr Oberbürgermeister David Wittner und Herr Landrat Stefan Rößle, sowie der Geschäftsführer Josef Wolf der Jubilarin Frau Bonn und bedankten sich für die Treue und die gute Zusammenarbeit in den vergangenen 20 Jahren.

Als langjährige Mitarbeiterin im Technologie Centrum Westbayern feiert Frau Bonn in diesem Monat ihr 20-jähriges Betriebsjubiläum. Seit 15. November 2003 hat sie durch ihre Treue und Engagement einen bedeutenden Beitrag zum Erfolg der TCW GmbH geleistet.

Frau Bonn übernahm bereits frühzeitig die Verantwortung für das Gründerzentrum mit beeindruckendem Engagement, Fachkenntnissen und einem hohen Maß an Kundenorientierung. In den Folgejahren wurde ihr auch die Verantwortung für den Bereich Finanzen übertragen. In dieser Funktion trug sie maßgeblich zum operativen Erfolg und einer zukunftsorientierten Ausrichtung des Unternehmens bei.

Ihre Rolle als rechte Hand des Geschäftsführers machte Frau Bonn zu einer unverzichtbaren Stütze in vielen Belangen des Unternehmens.

Mit ihrer Expertise im Finanz- und Controlling-Bereich war Sie auch im Gesellschafterkreis im Rahmen der Aufsichtsratsversammlungen eine geschätzte Mitarbeiterin.

Künstliche Intelligenz im Fokus bei VHS Nördlingen, Technologie Centrum Westbayern und Fritz-Hopf-Technikerschule

Künstliche Intelligenz im Fokus bei VHS Nördlingen, Technologie Centrum Westbayern und Fritz-Hopf-Technikerschule

Vortrag und Praxiserfahrung

Unter dem Titel „Künstliche Intelligenz: Sehen, Anfassen, Ausprobieren“ fand kürzlich eine gemeinsame Veranstaltung der VHS Nördlingen, des Technologie Centrums Westbayern und der Fritz-Hopf-Technikerschule statt. Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit, die vielfältigen Aspekte der Künstlichen Intelligenz (KI) hautnah zu erleben und zu ergründen.

Die Veranstaltung war ein großer Erfolg und hat eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig und spannend das Thema Künstliche Intelligenz in der Bildung und im beruflichen Umfeld ist.